Skip to main content

Vectoring: Die technische Basis für ein schnelleres Streaming

Für das Streaming mit einer möglichst hohen Auflösung ist zwingend eine schnelle Datenleitung bei den Anwendern notwendig. Damit möglichst viele Nutzer in den Genuss eines Highspeed-Internets in den eigenen vier Wänden kommen, sind deutlich höhere Bandbreiten notwendig. Mit dem sogenannten Vectoring soll eine Bandbreite von bis zu 250 Mbit/s mit dem klassischen Kupferkabel möglich sein.

150223-vectoring-463x285-bi

Vectoring: Schnelle Übertragung mit Kupferkabel (Bildquelle: Telekom)

Durch eine zu hohe Dämpfung waren sich Fachleute bisher einig, dass traditionelle Telefonleitungen für breitbandige Signale nicht ausgelegt sind. Ist allerdings die Entfernung via Kupferkabel zwischen Kabelverteiler und Endkunde sehr kurz, dann sind auch sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten mit der bisherigen Technik durchaus denkbar. Voraussetzung ist allerdings, dass die Verbindung zwischen Vermittlungsstelle und Kabelverteiler durch eine Glasfaser-Anbindung realisiert wird.

Nach Angaben der Telekom will das Unternehmen bis 2018 mit dieser Technik den Ausbau des Highspeed-Internets deutlich vorantreiben. So sollen durch eine Weiterentwicklung dieser Technik wesentlich höhere Transferraten erreicht werden. Wann allerdings diese Brandbreiten flächendeckend verfügbar sein sollen, steht noch in den Sternen.

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*