Amazon.de Widgets Mediaplayer Test: Apple TV, Fire TV, Chromecast & Nexus Player | streamingz.de

banner_amazon_secrets_970x90

Wer heute Medien in den eigenen vier Wänden genießen will, greift zu einem aktuellen Mediaplayer. Wir haben für Sie den Mediaplayer Test gemacht. Insgesamt wurden fünf aktuelle Player miteinander verglichen und im Einsatz getestet. Mit den folgenden Tipps finden auch Sie den perfekten Mediaplayer.

Oftmals sieht man den kleinen, schwarzen Schachteln nicht an, was in ihnen steckt. Sogenannte Streamingboxen oder Mediaplayer bieten aktuell eine riesige Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten. Dabei verbinden Sie den Player per HDMI mit Ihrem Flachbildschirm oder Ihrem Beamer und schon kann der nächste Filmabend steigen. So lassen sich komfortabel die unterschiedlichen Medien nutzen. Wir haben folgende Mediaplayer für Filme, Videos und Musik unter die Lupe genommen, die natürlich auch im heimischen Netzwerk und in Verbindung mit dem Internet funktionieren: Amazon geht mit Fire TV und Fire TV Stick an den Start. Apple TV und der Nexus Player sind ebenfalls vertreten. Und natürlich darf der Chromecast von Google nicht fehlen.

Mediaplayer Test: Welches Gerät passt zu Ihnen?

Auf den ersten Blick bieten die verschiedenen Mediaplayer zwar fast ähnliche Funktionalitäten, doch bei genauerem Hinsehen sind die Unterschiede und deren Einsatzmöglichkeiten erheblich. Wer sich in der abgegrenzten Apple-Welt heimisch fühlt, sollte zum Apple TV greifen. Das Gerät arbeitet perfekt mit iTunes zusammen, beschränkt sich in erster Linie auf das Angebot von Apple. Amazon bietet mit Fire TV (Stick) ein wesentlich offeneres System und lässt im begrenztem Maße auch andere Video-on-Demand-Dienste zu und lässt sich durch ein großes Angebot an Apps deutlich erweitern.

Ergebnisse des Mediaplayer Test

Fire TV 4K Ultra-HD
Fire TV Stick
Apple TV 4
Google Chromecast
Nexus Player
Preis: 99 Euro
Preis: ab 39 Euro
Preis: ab 179 Euro
Preis: 39 Euro
Preis: 99 Euro
Weitere Details
Weitere Details
Weitere Details
Weitere Details
Weitere Details
Testsieger: Platz 1
Platz 2
Platz 3
Platz 4
Platz 5
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot

Apple TV 3
Google Chromcast Audio
Nvidia Shield Android TV
Amazon Fire TV
Gamers Bundle
Roku 4 Streaming
Media Player
Preis: ab 79 Euro
Preis: 39 Euro
Preis: ab 199 Euro
Preis: 139,99 Euro
Preis: 229 Euro
Weitere Details
Weitere Details
Weitere Details
Weitere Details
Weitere Details
ohne Wertung
ohne Wertung
ohne Wertung
ohne Wertung
ohne Wertung
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot
Zum Angebot

Damit Sie eine richtige Kaufentscheidung treffen können, haben wir in unserem Mediaplayer Test die entscheidenden Unterschiede herausgearbeitet.

Aktuelles: Mit Apple TV 4 und dem Vorgängermodell bietet Apple zwei Mediaplayer an.! Auch Amazon legte mit Fire TV 4K Ultra HD und Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung nach. Auch Google ist mit zwei neuen Modellen am Start. Wer sich besonders für das Spielen auf seinem Mediaplayer interessiert, sollte sich Nvidia Shield Android TV anschauen.

Mediaplayer Test – Platz 1: Amazon Fire TV mit 4K Ultra-HD – Das Multitalent

Der neue Mediaplayer Fire TV mit 4K Ultra-HD

Der neue Mediaplayer Fire TV mit 4K Ultra-HD

Mit knapp 100 Euro kann Amazon erneut mit der neuen Streamingbox Fire TV (4K Ultra-HD) einen echten Knüller am Markt landen, der Apple und Google das  Fürchte lehrte. Auf Basis eines modifizierten Android-Betriebssystems zeigt der Mediaplayer Filme und Serien in Ultra-HD-Qualität auf dem TV-Gerät. Im Inneren der kleinen Box werkelt eine Quad-Core-CPU mit 2 GByte Arbeitsspeicher, die allen Funktionen die notwendige Geschmeidigkeit gibt. Auch hier ist das System perfekt auf das hauseigene Streamingangebot zugeschnitten. Wer den Streamingdienst Amazon Prime Instant Video einsetzt, findet mit Fire TV die perfekte Ergänzung. Darüber hinaus lassen sich auf Fire TV aber auch andere Media-Systeme, wie Plex oder XMBC einsetzen, um so auf externe Daten und Medien zugreifen zu können.

Zusätzlich lässt sich die Streamingbox auch mit diversen Android-Apps erweitern, die entweder aus dem Amazon-eigenen Angebot oder aus anderen Android-Shops stammen. Die Anbindung an das Internet geschieht dabei via WLAN oder über ein LAN-Kabel, um auf die Daten im eigenen Netzwerk zuzugreifen. Die Erweiterung von Fire TV 4K Ultra-HD mittels hauseigenem, verbessertem Game-Controller zu einer einfachen Spielkonsole und der sprachgesteuerten Fernbedienung runden das gelungene Produkt ab. Zudem werden regelmäßig Updates eingespielt, um so die Funktionalität des Systems noch zu erweitern.

Ergebnis: Der Amazon Fire TV ist der eindeutige Testsieger im Mediaplayer Test. Direkt zu Amazon Fire TV – Hier klicken – Die Streamingbox bietet mit Abstand die vielfältigsten Einsatzmöglichkeiten und lässt sich zudem als Spielekonsole verwenden. Durch ein großes Angebot an Apps lässt sich der Mediaplayer vielfältig einsetzen. Kein anderes Gerät erreicht im Mediaplayer Test vergleichbare Ergebnisse. Mit der neuen Version bietet Amazon erstmals auch eine Ultra-HD-Auflösung. Wer zudem bereits bei Amazon als Kunde vertreten ist, wird um Fire TV nicht herumkommen. Direkt zum Testergebnis des Amazon Fire TV hier klicken!

Direkt zum Angebot von Fire TV bei Amazon

Amazon Fire TV 4K Ultra-HD: Das Multitalent mit 4K-Auflösung. Die perfekte Ergänzung zum Amazon Prime Instant Video mit Ultra-HD

Mediaplayer Test – Platz 2: Amazon Fire TV Stick – Die mobile Lösung

Amazon Fire TV Stick - die mobile Lösung

Amazon Fire TV Stick – die mobile Lösung

Wer eher auf eine mobile Lösung bei Amazon zugreifen möchte, ist mit dem Fire TV Stick bestens bedient. Der HDMI-Stick ist mit einer schwächeren Hardware ausgestattet und kann die Online-Anbindung ausschließlich per WLAN erledigen. Beim normalen Betrieb verarbeitet der Stick dennoch alle Kommandos schnell und ohne Verzögerung. Dafür ist der Fire TV Stick im Vergleich zur größeren Variante (Fire TV) mit knapp 40 Euro deutlich günstiger. Das Bedienen geschieht ebenfalls durch eine Bluetooth-Fernbedienung, allerdings muss der Anwender auf die Sprachsteuerung verzichten. Der Fire TV Stick ist ebenfalls auf das Angebot von Amazon zugeschnitten. Auch hier gilt: Wer mit dem Streamingdienst Amazon Prime Instant Video arbeitet, findet mit dem Stick eine durchdachte, mobile Lösung.

Auch der Stick kann durch Apps aus dem Amazon-Angebot oder durch Apps aus anderen Shops erweitert werden, auch wenn der Speicherbereich nur begrenzt ist. Nur beim Spielen muss man einige Einschränkungen machen, nicht alle hochauflösenden Spiele laufen auf dem Stick, doch für das Anschauen von Filmen, Serien und Videos ist der Fire TV Stick bestens ausgestattet.

Ergebnis: Der zweite Platz im Mediaplayer Test geht erneut an Amazon. Direkt zu Amazon Fire TV Stick – Hier klicken – Mit seinem Fire TV Stick landet Amazon einen echten Knüller. Der Stick bietet fast die gleiche Funktionalität wie die Fire TV Box und dies zu einem wirklich interessanten Preis. Wer Amazon Instant Video unterwegs nutzen will, findet hier die beste Lösung. Direkt zum Testergebnis des Amazon Fire TV Sticks hier klicken!

Hinweis: Neu ist der Fire TV Stick mit Sprachfernbedienung !

Zum Angebot von Fire TV Stick bei Amazon

Fire TV Stick: Die mobile Lösung aus dem Hause Amazon. Der kostengünstige HDMI Mediaplayer für unterwegs!

Mediaplayer Test – Platz 3: Apple TV (3. Generation) – Nur für echte Apple-Fans

Apple TV - Der Mediaplayer für die Apple-Welt

Apple TV – Der Mediaplayer für die Apple-Welt

Aktuell ist der Apple TV in der dritten Generation am Markt verfügbar und überträgt Filme, Videos, Fotos und Musik in einer ansehnlichen Auflösung von 1.080p auf Ihr Fernsehgerät. Wie bei fast allen Mediaplayern nimmt auch Apple TV Verbindung zum Ausgabegerät via HDMI. Die eigentlichen Daten zieht die Blackbox aus dem Hause Apple via WLAN aus dem heimischen Netzwerk. Wie bei den Apple-Geräten üblich, kommt auch hier das Betriebssystem iOS zum Einsatz. Wer sich in der Apple-Welt auskennt, kommt sofort mit der vorbildlichen Benutzerführung des Mediaplayers zurecht.

Aktuell liegt der Preis bei knapp 80 Euro, dafür erhält man ein wirklich ausgereiftes Produkt, das bereits seit einigen Jahren auf dem Markt ist. Vorbildlich ist das perfekte Zusammenspiel mit iTunes und anderen Apple Geräten. So lassen sich Filme, Videos oder Serien über Apple TV ausleihen oder kaufen und anschließend problemlos betrachten. Das gleiche gilt auch für Musik, allerdings wird aktuell der neue Streamingdienst Apple Music noch nicht unterstützt. Mit einer eher begrenzten Zahl von Apps lässt sich der Mediaplayer um einige Dienste erweitern. So sind beispielsweise auch Netflix, Watchever oder Youtube unter Apple TV lauffähig. Insgesamt präsentiert sich Apple TV bei den unterstützten Dateiformaten und der Anbindung an externe Systeme sehr beschränkt und kann eigentlich nur echten Apple-Fans empfohlen werden, die bereits andere Apple Geräte im Einsatz haben.

Ergebnis: Der dritte Platz geht an Apple TV. Ein ausgewogenes Gerät, das perfekt für die Apple Welt konzipiert wurde. Wer bereits mehrere Apple Geräte im Einsatz hat, muss unbedingt zu Apple TV greifen. Direkt zu Apple TV – Hier klicken – Auch wenn der Mediaplayer schon längere Zeit auf dem Markt ist, so erfüllt er alle Anforderungen an einen ausgereiften Mediaplayer. Möglicherweise kann Apple weiter aufschließen, wenn eine überarbeitete Streamingbox auf den Markt kommt. Direkt zum Testergebnis von Apple TV – Hier klicken!

Hinweis: Eine leistungsstärkere Variante bietet Apple mit Apple TV 4 an!

Direkt zum Angebot von Apple TV bei Amazon

Apple-TV: Perfekt für die Apple-Welt! Ein leistungsstarker Mediaplayer, der mit anderen Apple Produkten perfekt harmoniert!

Mediaplayer Test – Platz 4: Google Chromecast: Der ultimative Streaming-Stick

Google Chromecast - der Stick für Android Fans

Google Chromecast – der Stick für Android Fans

Unter Android-Anhängern gilt der Google Chromecast als der ultimative Streaming Stick. Die eigentliche Arbeit verrichtet eine modifizierte Version des Betriebssystems ChromeOS. Der Chromecast bringt die Inhalte von Smartphone, PC oder Tablet auf den heimischen Fernseher. Dabei nimmt der Stick per HDMI Verbindung mit dem Fernseher auf. Für knapp 30 Euro erhält der Nutzer einen leistungsstarken Streamingstick, der alle gewünschten Inhalte auf den Fernseher oder Beamer bringt. Per WLAN nimmt der Google Chromecast Kontakt mit dem jeweiligen Netzwerk auf. Für alle im gleichen Netzwerk befindlichen Geräte wird anschließend der Stick als Wiedergabekanal sichtbar.

So lassen sich Filme, Videos, Musik, Fotos oder vergleichbare Medien auf das TV-Gerät in HD-Qualität bringen. Als Quelle können die unterschiedlichen Anbieter dienen, beispielsweise YouTube, Watchever, Maxdome, Google Play oder der Chrome-Browser. Zur Steuerung benötigt der Chromecast keine zusätzliche Fernbedienung, sondern wird über ein verbundenes Smartphone oder ein Tablet gesteuert. Darüber lassen sich die Lautstärke und diverse Einstellungen regeln. Interessant dabei ist, das der Stick problemlos mit allen gängigen Betriebssystemen zusammenarbeitet. Zusätzlich lässt sich die Funktionalität durch entsprechende Apps erweitern.

Ergebnis: Den vierten Platz im Mediaplayer Test belegt Google Chromecast. Direkt zu Google Chromecast – Hier klicken – Der Altmeister im Android-Umfeld kann mit einer guten Funktionalität aufwarten. Wer seine medialen Inhalte auf den Fernseher bringen will und zudem Android Geräte bevorzugt, macht mit diesem Mediaplayer keinen Fehler. Wer mehr von seinem Mediaplayer erwartet, findet in dem Mediaplayer Test leistungsstärkere Alternativen. Direkt zum Testergebnis von Google Chromecast – Hier klicken!

Zum Angebot von Google Chromecast von Amazon

Google Chromecast: Der bewährte Stick aus dem Hause Google. Perfekt im Zusammenspiel mit der Android Welt!

Mediaplayer Test – Platz 5: Asus Google Nexus Player: Für die Android-Welt

Nexus Player - der kreisrunde Mediaplayer

Nexus Player – der kreisrunde Mediaplayer

Der zweite Mediaplayer von Google stammt aus dem Hause Asus und ist für rund 99 Euro erhältlich. Unter dem Namen Nexus Player setzt Google mit Android TV auf ein eigenes Betriebssystem, das spezielle für den medialen Einsatz entwickelt wurde. Die Funktionalität des Mediaplayers lässt sich mit zusätzlichen Apps aus dem Google Play Store deutlich erweitern. So sind bereits wichtige Dienste (z.B. Netflix, Maxdome) vertreten, einige Anbieter sind aktuell noch nicht verfügbar. Zusätzlich können Sie auch Android-Apps aus anderen Shop aufspielen. Problemlos lassen sich die Inhalte von Youtube oder diversen Google-Diensten integrieren. Bestimmte Apps sind bereits vorinstalliert. Von der Funktionalität bietet der Nexus Player einen ähnlichen Umfang wie der Chromecast Stick.

Die notwendige Arbeit verrichtet dabei ein Intel Atom Quad-Core Prozessor mit 1,8 GHz. Die Steuerung geschieht über die beiliegende Bluetooth Fernbedienung. Zusätzlich lassen sich noch weitere Bluetooth Geräte anbinden. Auch der Nexus Player lässt sich mit einem zusätzlichen Gamecontroller zu einer Spielkonsole erweitern. Ein umfangreiches Angebot am Spielen bietet der Play Store von Google.

Ergebnis: Das Schlusslicht in unserem Mediaplayer Test belegt der Nexus Player! Direkt zum Asus Google Nexus Player – Hier klicken! Zwar steckt hinter dem Gerät ein interessanter Ansatz, allerdings bedarf es an mehreren Stellen noch einiger Verbesserungen. Sollten diese Anpassungen seitens Google noch erfolgen, so wäre der Mediaplayer eine echte Alternative zu den anderen Kandidaten im Mediaplayer Test. Direkt zum Testergebnis von Asus Google Nexus Player – Hier klicken!

Direkt zum Angebot von Nexus Player von Amazon

Asus Nexus Player: Der neue Mediaplayer von Google. Lässt sich zur Spielekonsole erweitern!

Sie kennen nun die besten 5 Mediaplayer am Markt in unserem Mediaplayer Test. Wer dennoch nicht das passende Gerät in dem vorliegenden Mediaplayer Test entdeckt hat, schaut einfach direkt im Angebot von Amazon nach, um nach weiteren Alternativen zu suchen. Wer zu seinem Mediaplayer das passende Zubehör sucht, findet hier die entsprechende Ergänzung.


Anzeige

Amazon Shopping Secrets

Anzeige