Skip to main content

Fire TV Update 5.2.1.0 zeigt Youtube 4K Videos

Auf den ersten Blick brachte das aktuelle Update für den Mediaplayer Amazon Fire TV (2. Generation) keine echten Neuerungen. Doch nun greifen doch die ersten Verbesserungen und Neuerungen. Im Mittelpunkt steht nun das Abspielen von Videos in 4K / Ultra HD Auflösung über die Youtube-App. Zudem spendierte Amazon auch der Fernbedienung ein entsprechendes Update. Darüber hinaus gibt es diverse Bugfixes und Verbesserungen für die Verwaltung von Apps.

Mit  dem Update 5.2.1.0_user_550144920 unterstützt die Streamingbox endlich auch den VP9 Codec, was eine Wiedergabe von 4K Videos über die Youtube App ermöglicht. Dazu kann der Nutzer über die Menü-Taste der Fernbedienung zwischen 1080p mit 60fps und 2160p mit 30fps wählen. Um die 4K Qualität zu nutzen, müssen Sie natürlich über ein 4K TV-Gerät mit HDMI 2.0 Input und HDCP 2.2 Kopierschutz verfügen. Zudem müssen Sie auf eine Online-Anbindung mit einer Übertragungsrate von mindestens 20 Mbit/s zugreifen können, um die betreffenden Youtube Videos fehlerfrei im bester Qualität zu streamen.

Kindersicherung auch für Netflix & Co.

Zusätzlich können Sie nun mit der integrierten Kindersicherung von Fire TV auch den Zugriff auf Apps von Drittanbietern beschränken. So lässt sich beispielsweise der Zugriff von Inhalten unter Netflix altersgerecht begrenzen. Die gewünschten Parameter lassen sich unter Einstellungen / Kindersicherung / Wiedergabebeschränkungen einstellen.

Sprachsteuerung via Alexa nicht verfügbar

Nach Angaben von Amazon soll zukünftig die Sprachsteuerung unter Fire TV auf der Basis der Alexa API laufen. Aktuell scheinen allerdings die verfügbaren Sprachbefehle nicht erweitert worden zu sein. Zwar erkennt der Mediaplayer auch komplexe Sprachkommandos und zeigt diese am Bildschirm an, jedoch können diese anschließend nicht weiterverarbeitet werden. Für die verbesserte Sprachsteuerung via Alexa spricht auch das Update für die Fernbedienung.

Hinweis: Auch bei diesem Update ist das Rooting des Mediaplayers aktuell nicht möglich. Auch die alternative Benutzerführung via FireStarter ist nicht lauffähig. Wer auf diese Funktionen nicht verzichten möchte, sollte aktuell noch auf das Update verzichten und ein automatisches Update unterbinden.

Weitere Informationen zum Mediaplayer Fire TV 4K Ultra-HD erhalten Sie in dem inoffiziellen Ratgeber: Tipps zu Installation, Apps, Games für Amazon Fire TV (4K Ultra-HD) und Fire TV Stick bei Amazon!
Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*