Amazon.de Widgets Soundlink Revolve+ von Bose: Bester mobile Sound (Praxistest) - streamingz.de

Bose präsentiert mit den beiden tragbaren Bluetooth-Lautsprechern Soundlink Revolve und Revolve+ zwei Modelle, die mit einem eigenwilligen Design und einem sehr guten Sound überzeugen können. Mit Revolve und Revolve Plus setzt Bose die erfolgreiche Soundlink-Reihe fort. Bereits die kleine mobile Box Soundlink Mini der ersten Generation konnte mit einem glasklaren Sound überraschen. Noch erstaunlicher war der satte Bass, der trotz der kleinen Abmessungen aus dem Lautsprecher dran. Diese Klangqualität können die neuen Lautsprecherboxen noch deutlich toppen. Damit ist der aktuelle Lautsprecher aus dem Hause Bose die perfekte Ergänzung, um beispielsweise Filme mit bestem Klang unterwegs zu streamen. Oder die eigene Lieblingsmusik an jedem Ort in hoher Qualität wiederzugeben.

Soundlink Revolve von Bose

Mobiler Sound für unterwegs von Bose

Dieser hervorragende Sound hat natürlich auch seinen Preis. Für die kleinere Variante ruft Bose rund 230 Euro auf. Die größere Revolve+ ist mir knapp 330 Euro nochmals 100 Euro teurer. (Hinweis: Aktuell gibt es beide Boxen deutlich günstiger bei Amazon >) Dafür verspricht Bose einen noch besseren Klang und eine deutlich bessere Leistung des Akkus. Auch wenn das Design gewöhnungsbedürftig ist, die Box erinnert an eine Milchkanne mit Griff, biete der mobile Speaker doch einige interessante Aspekte für sein Geld.

Die interessante Neuerung gegenüber dem Vorgänger ist der sogenannte 360 Grad Sound. Dabei strahlt der Lautsprecher sein Klangbild im kreisrunden Bereich von 360 Grad ab. Somit kann die tragbare Box einfach auf einen Tisch gestellt werden und jeder kann die Musik genießen. Bei klassischen Lautsprechern wird in der Regel die Musik nur in eine Richtung abgegeben.

Die Soundlink Revolve wird in einer schlichten Verpackung ausgeliefert. Zum Lieferumfang gehört ein klassisches USB-Netzteil und ein Ladekabel, dass bei beiden Varianten der Bose-Box identisch ist. Leider verzichtet Bose auf die formschöne Ladeschale, die muss für knapp 25 Euro zusätzlich erworben werden. Hierbei muss der Lautsprecher nur in die Schale gestellt werden und der Ladevorgang beginnt. Bei einem Bose Soundlink Mini war bisher die Ladeschale stets dabei.

Technische Ausstattung: Soundlink Revolve

Beide Modelle unterscheiden sich deutlich in der Größe. Die Soundlink Revolve ist mit knapp 15 cm Höhe (15,2 cm x 8,2 cm x 8,2 cm) etwas kleiner. Die Soundlink Revolve+ überragt den kleineren Ableger um einige Zentimeter und misst rund 19 Zentimeter (18,4 cm x 10,5 cm x 10,5 cm). Bestechend ist dabei die ausgezeichnete Verarbeitung des Korpus, der vollständig randlos aus Aluminium gefertigt wurde. Dabei sind beide Boxen in Anthrazit oder Schwarz erhältlich.

Der obere Aufsatz der Box wurde mit einer gummierten Oberfläche versehen. Darin sind die verschiedenen Tasten zur Steuerung leicht versenkt. Dabei unterscheidet sich die Anordnung der Tasten zwischen der Soundlink Revolve und Revolve+. Hier haben die Macher die Position des Tragegriffs des größeren Speakers berücksichtigt. Die einzelnen Tasten weisen einen äußerst angenehmen Druckpunkt auf. Die gewählte Funktion wird sofort ausgeführt. Insgesamt ist die Haptik der Steuereinheit der Box ausgezeichnet.

Soundlink Revolve+ von BoseAuch beim Gewicht hat die größere Variante der Soundlink Revolve Reihe deutlich die Nase vorn. Die kleine Variante bringt 0,66 kg auf die Waage. Die Revolve+ kommt mit 0,9 kg daher. Das Gewicht ist bei einem transportablen Speaker nicht ganz unerheblich, da man im Einzelfall den Lautsprecher längere Zeit tragen muss.

Die neuen mobilen Bose-Boxen zeichnen sich besonders im Detail aus. So ist jede Box an der Unterseite mit einem rutschfesten Pad versehen. Damit wird der sichere Stand des Lautsprechers deutlich erhöht. Zudem befindet sich hier auch ein Gewinde, um die Box sicher auf einem Stativ zu positionieren.

An der Rückseite befinden sich alle wichtigen Anschlüsse. Über den integrierten Micro-B-USB-Anschluss wird die Soundlink Box geladen oder mit einer Medienquelle (Smartphone, Notebook, Tablet oder Sprachassistent) verbunden. Zusätzlich steht auch ein AUX-Eingang für einen 3.5mm Klinkenstecker zur Verfügung. Zusätzlich kann der Lautsprecher via Bluetooth mit anderen Geräten verknüpft werden. Hier gibt der Hersteller eine maximale Reichweite von 9 Metern an.

Insgesamt können zwei Wiedergabegeräte gleichzeitig mit der Box verbunden werden. Zudem werden die letzten acht Geräte in einer speziellen Liste vorgehalten, um so eine schnelle Anbindung zu gewährleisten.

Ein weiterer Aspekt ist die maximale Akkulaufzeit für einen mobilen Lautsprecher. Nach Angaben des Herstellers bietet die kleinere Soundlink Revolve rund 12 Stunden Akkulaufzeit. Die große Ausführung des Speakers kommt immerhin auf 16 Stunden. Diese Angaben sollten für einen ausgeprägten mobilen Betrieb in aller Regel ausreichen. Verantwortlich sind dafür spezielle Lithium-Ionen-Akkus.

Bester Klang bei Soundlink Revolve

Wie von Bose-Lautsprechern gewohnt, können die beiden neuen Speaker aus der Soundlink-Reihe überzeugen. Was allerdings überrascht, ist die Tatsache, dass die beiden Lautsprecher qualitativ nicht weit voneinander entfernt sind. Auch wenn die kleine Revolve bereits mit einem ausgewogenen Klang punkten kann, legt die Revolve+ nicht wie erwartet deutlich zu. Die Abstände in Sache Klangqualität sind sehr stark ausgeprägt. Die Revolve+ hat nur bei der Lautstärke und bei den Bässen deutlich die Nase vorn.

Bildquelle: Bose Corporation

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren

0 Likes
107 Views
Anzeige

Das interessiert Sie auch!

Schreibe Deine Meinung

Bitte geben Sie Ihren Namen an. Bitte geben Sie eine korrekte eMail-Adresse ein. Bitte schreiben Sie Ihre Meinung.

*