Skip to main content

Champions League startet: Allerdings nicht mehr im Free-TV

Die Champions League beginnt, allerdings müssen die Zuschauer erhebliche Veränderungen in Kauf nehmen. Zumal sich die Champions League endgültig aus dem Free-TV (bisher ZDF) verabschiedet. Ab sofort sind die Spiele nur noch über Sky und DAZN auf dem heimischen Fernseher zu empfangen. Für den Fan wird es teurer, unübersichtlicher und es kostet mehr Zeit.

Die 27. Saison der Königsklasse geht am Dienstag an den Start. Wieder treten die großen Namen der verschiedenen Ligen gegeneinander an: Erneut kämpfen Bayern München, FC Barcelona, Manchester City und Paris Saint Germain um den Titel und wollen einen nochmaligen Sieg von Real Madrid verhindern.

Kein Spiel der Champions League im Free-TV

In der vergangenen Saison konnte der interessierte Zuschauer noch einzelne Spiele der Königsklasse mit deutscher Beteiligung im Free-TV sehen. Doch ab der neuen Saison hat sich das ZDF aus dem Angebot verabschiedet. Wer also Spiele der Champions League schauen möchte, muss dafür bezahlen. Wahlweise senden Sky oder der neue Streaminganbieter DAZN die gewünschten Spiele. Allerdings teilen sich beide Anbieter die Spiele, wobei Sky nur noch einen kleinen Anteil der Partien anbietet.

Schwieriges Angebot für echte Fußball-Fans

Grundsätzlich bedeutet diese Neuausrichtung eine deutliche Veränderung für den Zuschauer in mehrfacher Hinsicht. Zumal die beiden Anbieter Sky und DAZN die Spiele der Champions League mit unterschiedlicher Verteilung auf den Bildschirm bringen. Dabei sendet DAZN zwar die meisten Einzelpartien, allerdings sind die Spiele mit deutscher Beteiligung nicht einheitlich bei einem Anbieter zu sehen. Wer also alle Spiele mit den deutschen Vereinen sehen will, braucht zwingend Abonnements bei Sky und DAZN. Zusätzlich muss sich der Zuschauer im Vorfeld informieren, auf welchem Kanal das jeweilige Spiel läuft.

Es wird teurer und komplizierter

Die beiden Abonnements werden in der Summe natürlich teurer, zudem gibt es auch eine technische Umstellung. Sky kann weiterhin via Satellit oder per Kabel empfangen werden. Hingegen ist DAZN ein reiner Streaminganbieter und ist somit nur über das Internet mit einer zusätzlichen Hardware (z.B. Amazon Fire TV, Apple TV, Microsoft Xbox, Sonys Playstation oder eine vergleichbare Ausstattung) zu nutzen. Wer also bisher nicht über die passende Ausstattung verfügt, muss seine Hardware aufrüsten. Zudem ist es natürlich zwingend notwendig, auch über die benötigte Bandbreite zu verfügen, um die Streams von DAZN störungsfrei zu empfangen. Dies kann in einigen Gegenden von Deutschland ein Problem darstellen.

Mehr Zeit für einen Spieltag aufbringen

Eine weitere Veränderung sind die neuen Zeiten für den Anstoß der einzelnen Partien. Zukünftig beginnen die Spiele jeweils um 18:55 Uhr und 21:00 Uhr am Dienstag und Mittwoch. Wer also einen kompletten Spieltag sehen will, muss jeweils vier Stunden vor dem Fernseher verbringen. Bisher begannen alle Spiele jeweils um 20:45 Uhr. Die klassische Konferenz-Schaltung zwischen den Partien verliert somit an Bedeutung. Zwar kann so der ambitionierte Fan mehr Partien in aller Ruhe schauen, dafür muss dieser auch wesentlich mehr Zeit aufbringen.

Diese anstehenden Neuregelungen sind nicht in jedem Fall im Interesse des Zuschauers. Bei den Fernsehrechten der Champions League rückt immer stärker der Profit in den Mittelpunkt. Der Fan wird gleich mehrfach benachteiligt. Wer Spiele der neuen Saison der Champions League am TV-Gerät sehen will, muss mehr Geld und Zeit investieren. Abos für Sky und DAZN für die nächsten Jahre sind zwingend erforderlich. Zudem wird das Angebot der Spiele deutlich unübersichtlicher. Die Spiele im Free-TV werden ab der neuen Saison schmerzlich vermisst. Dies lässt sich einfach ablesen, da einzelne Spiele teilweise enorme Zuschauerzahlen verbuchten.

Wo können Sie die Champions League sehen und hören?

WettbewerbSenderAngebot
Quelle Sky / DAZN / Amazon
Champions
League
(bis Saison 2020/2021)
DAZN104 von 125 Spielen werden live übertragen. Alle vier Halbfinals sowie das Endspiel.
Sky34 Einzelspiele und alle Konferenzen live. Erstwahlrecht auf die jeweiligen Einzelspiele. Alle Entscheidungsspiele mit deutscher Beteiligung. Alle vier Halbfinals sowie das Endspiel.
AmazonAlle Champions League-Spiele der vier deutschen Teams (Bayern München, Schalke 04, Borussia Dortmund und 1899 Hoffenheim) in der Saison 2018/2019 als Audio-Stream

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*