Skip to main content

Die 7 TV-Todsünden: Das macht Ihren Fernseher kaputt!

Die 7 größten Todsünden, die jeden Fernseher kaputt machen. Dies sollten Sie unbedingt unterlassen. Sie wollen doch nicht den hochwertigen Fernseher im Handumdrehen in elektronischen Sperrmüll verwandeln. Hochwertige Fernseher boomen. Riesige Bildschirme mit einer Vielzahl von Funktionen, Internet-Anschluss und hochauflösender Bildschirmwiedergabe erobern die heimischen vier Wände. Entsprechend müssen Sie auch ein kleines Vermögen auf den Tisch legen, damit Sie stolzer Besitzer eines dieser technischen Meisterwerke werden. Die neuen Geräte besitzen eine hohe Benutzerfreundlichkeit und eine steigende Zahl an Möglichkeiten, dennoch sollten Sie einige Grundregeln beachten, damit Sie eine lange Zeit Freude mit dem neuen TV-Gerät haben.

7 Tipps für langen Spaß mit dem TV-Gerät – Diese Todsünden sollten Sie unbedingt bei Ihrem Fernseher vermeiden

Eine kleine Unachtsamkeit oder ein Fehler in der Handhabung und der neue Fernseher ist ein Fall für den Kundendienst. Im schlimmsten Fall verwandeln Sie Ihre teure Investition in Sekunden in einen Haufen Altmetall und Elektroschrott. Besonders bei der Wandmontage kann es durch einen Fehlgriff zu größeren Schäden an ihrem HD-Fernseher kommen. Wer dies vermeiden will, sollte unbedingt folgende Dinge beachten.

Tipp 1: Mindestabstand einhalten

Ein moderner Fernseher ist ein leistungsstarkes Gerät, in dem eine extrem hochwertige Technik eingesetzt wird. In der Regel produzieren auch modernste Fernseher Wärme. Einzelne Plasma-Geräte nutzen sogar einen integrierten Lüfter, um die entstehende Wärme nach Außen abzuführen. Daher ist eine sachgemäße Aufstellung eines Fernsehers zwingend notwendig. Wer also die neue Glotze in einem Schrank integriert oder zwischen andere Geräte platziert, sollte unbedingt darauf achten, das Sie genügt Platz lassen, um diese Wärme abzuführen. Kommt es durch eine falsche Aufstellung zu einem Wärmestau, werden Sie nicht lange Spaß an Ihrem Fernseher haben.

Tipp 2: Schutz vor Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen, Hitze

Moderne Fernseher sind äußerst empfindlich, wenn es um Feuchtigkeit oder große Temperaturschwankungen geht. Jede Form von Flüssigkeit ist in den meisten Fällen ein absolutes Tabu für jedes technische Gerät. Daher sollte der neue Fernseher auch ausschließend in geschlossenen Räumen betrieben werden. Die Idee, das nächste Fußballspiel auf dem Balkon oder auf der Terrasse zu schauen, endete meist bei dem ersten Regenschauer. Auch Getränke oder gefüllte Blumenvasen haben nichts in der Nähe des TV-Gerätes zu suchen. Zudem sollten Sie auch große Temperaturschwankungen, beispielsweise beim Transport, unbedingt vermeiden. Auch dies nimmt Ihnen die Technik wirklich übel.

Natürlich sollten Sie auch auf eine intensive Sonneneinstrahlung bei ihrem Flachbildschirm-Fernseher verzichten. Auch hier kann es bei einem längeren Betrieb zu einem Hitzestau führen. Zusätzlich wird durch eine mögliche Spiegelung auch das eigentliche Fernsehvergnügen deutlich getrübt.

Auch andere Wärmequellen gehören nicht in die Nähe des Fernsehers. Auch ein Kamin, Ofen oder eine Heizung kann zu Schäden am Bildschirm führen. Grundsätzlich sollte die unmittelbare Nähe nicht die Temperatur von 35 bis 40 Grad überschreiten. Im Zweifel hilft ein Thermometer weiter.

Tipp 3: Sorgen Sie für einen guten Stand

Die Modelle der neuesten Fernseh-Generation sind nur noch wenige Zentimeter breit, bieten eine ständig wachsende Bilddiagonale und ruhen auf einem stilistischen Meisterwerk eines kleinen Standfußes. Dies sieht in den meisten Fällen wirklich gut aus und passt perfekt zur Einrichtung, dennoch trägt dies meist nicht dem sicheren Stand des Fernsehers bei. Früher sorgten alte Röhrenbildschirme allein durch ihr enormes Gewicht für ausreichende Standhaftigkeit, diese Zeiten sind jedoch vorbei. Daher sollten Sie unbedingt für einen festen und sicheren Stand sorgen. Platzieren Sie den Fernseher nur auf einem dafür vorgesehenen TV-Möbel und im Idealfall wird das Gerät darauf fest montiert. Ansonsten können spielende Kinder, tobende Haustiere oder unvorsichtige Besucher schnell für einen umstürzenden Fernseher sorgen.

Hinweis: Ein großer Fernseher sollte aus Platzgründen niemals auf einem Lautsprecher, einem Blu-ray Player oder einem AV-Receiver platziert werden. Dabei können nicht nur wichtige Lüftungsöffnung verdeckt werden, sondern hierbei kann nie ein wirklich sicherer Stand des TV-Gerätes gewährleistet werden.

Tipp 4: Sichere Montage an der Wand

Die beste Variante bei der sachgemäßen Aufstellung eines Fernsehers ist die Befestigung an der Wand. Sorgen Sie dabei unbedingt für einen ausreichenden Halt und nutzen Sie dafür eine spezielle Halterung zur Aufnahme eines entsprechenden Fernsehers. Speziell für diese Anforderung wurde die sogenannte VESA-Norm entwickelt. Sie sollten ausschließend zu Haltevorrichtungen greifen, die dieser Norm entsprechen. Dann können Sie auch sicher sein, dass alle Gewindebohrungen zu ihrem Flachbildschirm passen.

Hinweis: Auch beim Festziehen der Schauben sollten Sie ausreichend Vorsicht walten lassen. Wer hier beispielsweise einen leistungsstarken Akkuschrauber verwendet, kann bei zu viel Kraft die Gewinde oder sogar das Gehäuse des Fernsehers beschädigen.

Zusätzlich sollten Sie noch darauf achten, dass der Halter auch das benötigte Gewicht Ihres Fernsehers tragen kann. Zusätzlich sollte auch das verwendete Befestigungsmaterial (Dübel, Schrauben) zur jeweiligen Wand passen. Was hilft die beste Halterung, wenn die verwendeten Dübel das Gesamtgewicht nicht aushalten. Im Zweifel sollte die Wandmontage von einem Fachmann vorgenommen werden, ansonsten kann es beim nächsten Fernsehabend zu einer bösen Überraschung kommen.

Tipp 5: Schützen Sie das Display

Besonders sensibel ist die Vorderseite des Displays Ihres neuen Flachbildschirms. Daher sollten Sie sorgsam mit dem Gerät umgehen. So sind schon schwere Schäden von fliegenden Bestandteilen von Spielkonsolen entstanden. Ähnlich sieht es mit all zu agilen Spielern aus, die beim bewegungsbetonten Computergame versehentlich den Fernseher aus der Verankerung gekickt haben. Natürlich sollten auch andere Gegenstände nicht ins Display gelangen, da sonst der Monitor einfach nur in den nächsten Container für defekte elektronische Geräte wandert.

Vereinzelt können auch spielende Haustiere für einen umstürzenden Fernseher sorgen. Erblickt ein Hund oder eine Katze einen Artgenossen in bester Auflösung im Fernsehbild, kam es schon häufig zu größeren TV-Schäden.

Tipp 6: Säubern Sie den Fernseher sorgsam

Heute sind die aktuellen Fernseher nicht nur technische Meisterwerke, sondern auch wahre Designerstücke. Bestückt mit gebürsteten Zierleisten, Hochglanzlack und mit einem hochwertigen Design sind Flachbildschirme ein Augenschmaus in jedem Wohnzimmer. Doch diese hochwertigen Geräte sind auch perfekte Staubfänger. Entsprechend muss das Gerät regelmäßig von Staub befreit werden. Beachten Sie stets dabei, dass es sich bei einem modernen Flachbildschirm um eine sehr empfindliche Oberfläche handelt. Hier sollten Sie unbedingt mit großer Vorsicht eine notwendige Reinigung vornehmen.

Für die einfache Beseitigung von Staub gehen Sie nur mit einem trocknen Lappen oder mit einem weichen Mikrofasertuch zu Werke. Auch ein leicht angefeuchtetes Tuch kann zum Einsatz kommen. Bei stärkeren Verschmutzungen arbeiten Sie mit etwas Glasreiniger, den Sie vorsichtig auf ein Tuch geben. Auch ein sanftes Spülmittel ist zur Reinigung geeignet. Achten Sie darauf, dass Sie dabei keine Essigsäure oder Zitronensäure verwenden. Diese scharfen Bestandteile greifen sofort die Oberfläche des Displays an.

Grundsätzlich darf das Gerät niemals direkt mit einer größeren Menge an Flüssigkeit in Berührung kommen. Feuchtigkeit ist für jedes technische Gerät absolut tabu. Dringt Wasser oder eine andere Flüssigkeit in das Innere des Fernsehers, kommt es fast immer zu größeren Schäden an der Technik.

Zudem darf die Oberfläche des TV-Gerätes nie mit einem scharfen Reiniger oder mit einem aggressiven Scheuermittel in Berührung kommen. Auch Bürsten, harte Schwämme oder andere Reinigungsutensilien gehören nicht an die Oberfläche des Fernsehgerätes. Dies gilt auch für die Bürste eines Staubsaugers. Im schlimmsten Fall zerkratzen Sie das Display und es entstehen deutlich sichtbare Kratzer.

Seien Sie daher stets vorsichtig bei der Reinigung des Fernsehers. Zudem sollte eine notwendige Reinigung stets mit wenig Druck erfolgen. Selbst kleinere Schmutzpartikel können bei zu hohen Aufdrücken unangenehme Spuren auf dem Display hinterlassen.

Tipp 7: Finger weg von der Technik

Moderne Flachbildschirme bietet heute eine Fülle von technischen Möglichkeiten, die noch vor Jahren undenkbar waren. Daher wird die Rückseite in den meisten Fällen von unzähligen Anschlüssen geziert. Hier sollten Sie ausschließlich die dafür geeigneten Kabel und Zusatzgeräte verwenden. Experimentieren Sie nicht mit selbstgebauten Ergänzungen oder Kabelanschlüssen. Hier kann ein kleiner Kurzschluss schnell zum Sofortausfall führen. Fernseher der neuesten Generation bieten Möglichkeiten für Updates und andere Spielereien. Auch hier sollten Sie sich stets an die Vorgaben des Herstellers halten. Gekrackte, illegale Updates, die besondere Zusatzfunktionen versprechen, sollten Sie niemals einspielen. Sie verlieren in diesem Fall alle Garantieansprüche oder sorgen für kostspielige Reparaturen. Auch sollten Sie die Finger von speziellen Service-Menüs lassen, die sich mit speziellen Tastenkombinationen aufrufen lassen und nur für den Fachmann bestimmt sind.

Hinweis: Müssen Sie ihren Fernseher einmal transportieren, so sollte dies stets im Originalkarton geschehen. Grundsätzlich gilt, je größer das TV-Gerät ist, desto zerbrechlicher ist das Display. Daher sollten Sie den Karton zumindest für die Dauer der Garantiezeit aufbewahren. Dabei sollte der Karton in den meisten Fällen senkrecht transportiert werden. Meisten finden Sie zum Transport nützliche Hinweis auf dem Originalkarton.

Weitere Tipps zu Ihrem Fernseher finden Sie hier: 99 TuningTipps für Ihren Fernseher – Geeignet für alle Flachbildschirme, TV-Geräte, HDTVs

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Kommentare

TV Möbel und Mediamöbel für den perfekten Fernsehgenuss – streamingz.de 25. Mai 2018 um 1:27

[…] zu genießen. Dies kann natürlich auch im Schlafzimmer oder in der Küche sein. Längst hat der 4K-Fernseher die heimischen Kinderzimmer erobert. Schließlich wollen die Jüngsten die Games auf der eigenen […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*