Skip to main content

Logan – The Wolverine – seine letzte Mission

Mit Logan – The Wolverine kam der 10. Film der X-Men-Filmreihe in die Kinos. Der aktuelle Blockbuster mit Wolverine ist somit bereits das dritte Spin-Off der beeindruckenden Titelfigur Wolverine. Zudem verkündete Hugh Jackman letztmalig in die Rolle des Wolverines (zu deutsch: Vielfraß) zu schlüpfen. Ob es damit auch der letzte Auftritt von Wolverine sein wird, bleibt allerdings fraglich. Immerhin wirkte Jackman bisher in allen X-Men-Filmen mit. An der Seite von Wolverine ist auch Patrick Stewart als Charles Xavier alias Professor X zu sehen.

Wolverine als R-Rated Comicverfilmung

[amazon_link asins=’B06XCBRWMT‘ template=’ProductAd‘ store=’streamingz-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’8011e6b2-7b56-11e7-8753-112924ed44f1′]Mit dem Start auf der diesjährigen Berlinale feierte Logan – The Wolverine den weltweiten Kinostart. Hier lief der Streifen allerdings außer Konkurrenz. Ab sofort ist der letzte Wolverine-Streifen auch für das breite Publikum auf der Leinwand zu sehen. Der Start als Blu-ray ist für Mitte des Jahres geplant. Nach X-Men Origins: Wolverine und Wolverine: Weg des Kriegers kommt nun der dritte Spin-Off des Wolverine-Saga auf die Leinwand.

Interessant ist, dass der neue Wolverine-Film mit einer Altersfreigabe (FKS 16) an den Start geht. Er ist somit nicht für Jugendliche geeignet. Mit „Logan – The Wolverine“ kommt nach Deadpool erst der zweite Film, der als R-Rated-Fassung entstand. Dafür sprach sich besonders Hugh Jackman aus. Nach seinen Angaben wäre dies der absolute Wunsch des Publikums gewesen. Als Regisseur fungiert erneut James Mangold. Er zeichnete sich bereits für Wolverine: Weg des Kriegers verantwortlich.

 

Logan – The Wolverine bei: Amazon Video | Apple iTunes | Blu-ray  |  Blu-ray 4k Ultra-HD  |  Blu-ray 3D  | Weitere X-Men Filme

Die Handlung von Logan – The Wolverine

Im Jahr 2029 stehen die Mutanten vor dem Aus. Sie wurden durch die Essex Corporation gezielt ausgelöscht. Junge Mutanten verschwinden bereits als Neugeborene in den Laboren des Unternehmens. Wolverine lebt als einer der letzten Mutanten zurückgezogen in der Nähe der mexikanischen Grenze. Mit zunehmendem Alter nimmt seine Fähigkeit der Selbstheilung stetig ab. Zudem hat er sich dem Alkohol verschrieben. An seiner Seite lebt sein ehemaliger Mentor Charles Xavier, der aufgrund seiner Alzheimer-Erkrankung dem drohenden Ende nichts mehr entgegensetzen kann.

Dann entdecken die beiden Veteranen, dass die Essex Corporation junge Mutanten in lebende Waffen umwandeln. Schließlich erklärt sich Wolverine bereit, letztmalig seine Fähigkeiten im Kampf einzusetzen. Mit knapper Not entkommt er aus dem Laboren des Unternehmens und befreit das kleine Mädchen namens Laura Kinney. Was er zunächst nicht weiß, Laura ist ein aus Logans DNS entwickelter Klon. Doch der Sicherheitschef Donald Pierce (Boyd Holbrook) von Essex und dessen Cyborgs, die Reavers, stöbern Wolverine und das Mädchen auf. Im Kampf offenbart Laura erstmals ihre Fähigkeiten. Sie besitzt ebenfalls die gefürchteten Adamantium-Klingen, allerdings nur jeweils zwei Klingen an den Händen.

Ein sicherer Erfolg des aktuellen Wolverine-Films

Der weltweite Erfolg des Filmes scheint schon vor dem eigentlichen Kinostart sicher zu sein. Bereits der erste Trailer gehört jetzt schon zu den erfolgreichsten Starts. Innerhalb von wenigen Stunden verzeichnete der Trailer mehr als 20 Millionen Aufrufe. Dazu trug sicherlich auch die unterlegte Musik bei. Der Song Hurt von Johnny Cash sorgt gleich für die richtige Stimmung.

[amazon_link asins=’B01NBY39F5,B01N25O0K8,B00DY60H46,B01FHMN5YS,B01BKISLYC,B01H81YBYY‘ template=’ProductCarousel‘ store=’streamingz-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’9673251b-ff94-11e6-977b-317a4af730ea‘]

Die Produktionskosten werden aktuell mit 130 Millionen US-Dollar angegeben. Mit über zwei Stunden ist der Streifen wohl der längste Film aus der Wolverine-Reihe. Bereits jetzt gibt es Gerüchte über eine Fortsetzung. Möglicherweise spielt sich das kleine Mädchen Laura Kinney (Wolverine-Klon X-23) in den Vordergrund. Also ist eine würdige Nachfolgerin von Wolverine in Sicht. Dies hängt allerdings wohl von dem Erfolg des aktuellen Blockbusters ab. Zumindest tritt sie in der Comic-Vorlage nach dem Tod von Wolverine die Nachfolge an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildquelle: Marvel Studios

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Film Highlights 2017 – die 25 meisterwarteten Kinofilme (Teil 1) – streamingz.de 8. August 2017 um 0:50

[…] Mit Logan – The Wolverine kam der 10. Film der X-Men-Filmreihe in die Kinos. Der aktuelle Blockbuster mit Wolverine ist somit bereits das dritte Spin-Off der beeindruckenden Titelfigur Wolverine. Zudem verkündete Hugh Jackman letztmalig in die Rolle des Wolverines (zu deutsch: Vielfraß) zu schlüpfen. Ob es damit auch der letzte Auftritt von Wolverine sein wird, bleibt allerdings fraglich. Immerhin wirkte Jackman bisher in allen X-Men-Filmen mit. An der Seite von Wolverine ist auch Patrick Stewart als Charles Xavier alias Professor X zu sehen. Weiter […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *