Skip to main content

Die 15 besten Roboter der Filmgeschichte – Vorbild für Alexa, Siri & Co. (Teil 1)

Der Mensch war schon immer von Robotern fasziniert. Sie stellen eine direkte Abbildung des Menschen dar. So wurde dieses Thema immer wieder in der Literatur und in Filmen aufgegriffen. Dabei gelangten einige Roboter so zu Weltruhm in der Geschichte des Films. Jeder kennt ihren Namen und ihre Besonderheiten. Mit ihren besonderen Fähigkeiten und den meist für sie unerreichten menschlichen Eigenschaften eroberten viele von ihnen die Herzen der Zuschauer. Wir haben an dieser Stelle eine Liste der 15 besten Roboter in der Filmgeschichte zusammengestellt.


Teil 1 – Teil 2 – Teil 3 


Hinweis: Der Begriff Roboter bzw. Robotik wurde im Jahre 1942 von Isaac Asimov in seiner Kurzgeschichte Runaround erstmals genannt. Von Asimov stammen auch die bis heute gültigen Robotergesetze, die den Umgang mit Mensch und Maschine definieren.

gratisfilm_apr16_Es ist es schon eine tolle Sache, wenn man jederzeit und von unterschiedlichen Plattformen aus, auf eine riesige Anzahl von Filmen zugreifen kann. Allerdings ist es häufig recht zeitaufwendig, denn passenden Film zu finden. Zumal fast wöchentlich neue Titel dazukommen. Schön wäre es an dieser Stelle, eine gelungene Vorauswahl zu bestimmten Kategorien unter Amazon Video zu bekommen. Mit einer kurzen Beschreibung zu dem jeweiligen Film würde man so sehr schnell das Passende finden. Genau diesen Ansatz haben wir mit dem vorliegenden Buch aufgegriffen: Prime Instant Video – der inoffizielle Ratgeber: Die besten Filme aus den Bereichen Action, Fantasy, Science Fiction, Western und Zombie!

Vorbild für Alexa, Siri und Contana: Roboter der Filmgeschichte

Was in vielen Science-Fiction Filmen noch als reine Utopie erscheint, hat teilweise schon Einzug in das heimische Umfeld gefunden. Mit Alexa, Siri und Contana kommen nun die ersten elektronischen Helfer ins Haus, die per Sprachbefehl allerlei Dinge ausführen können. Dabei erinnern die aktuellen Sprachassistenten stark an „Hal 9000“, der sprechende Supercomputer aus „2001: Odyssee im Weltraum“. Dabei haben sich mit Sicherheit die Macher von Alexa & Co. von dem filmischen Vorbild leiten lassen. Noch können die sprachlichen Wunderwerke noch keine Emotionen zeigen oder in einem direkten Dialog mit dem Menschen treten, doch die erste Schritt ist getan.

Hinweis: Alexa kennt übrigens die Robotergesetze von Asimov. Mit dem Sprachbefehl: „Alexa, wie lauten die Gesetze der Robotik? zählt Amazons Sprachassistent artig die einzelnen Gesetze auf

Terminator – Hasta la vista, Baby

Die absolute Nummer 1 besetzt unangefochten der Terminator. In der Rolle des Terminators T-800 erlangte Arnold Schwarzenegger Weltruhm. Er verkörperte darin ein Roboter aus der Zukunft, der in der Gegenwart Sarah Conner töten sollte, die Mutter eines Rebellenführers in der Zukunft. Das anfänglich geplante B-Movie entwickelte sich schnell zum absoluten Kulthit.

Erstaunlich bei diesem Film ist, dass Arnold Schwarzenegger nur wenige Sätze als Terminator spricht, aber diese in den normalen Sprachgebrauch eingingen. Sätze wie „Ich komme wieder“, „Hasta la vista, Baby“ oder „Sprich mit meiner Hand“ sind legendär.

Insgesamt folgen noch vier weitere Teile: Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991), Terminator 3 – Rebellion der Maschinen (2003) sowie Terminator: Die Erlösung (2009). Es folgte abschließend noch der sechste Teil: Terminator: Genisys (2015). Alle Filme waren erfolgreiche Kassenhits. Eine weitere Fortsetzung ist bereits geplant.

Terminator: Genisys bei: Amazon Video | Apple iTunes | Blu-ray | Blu-ray 4K Ultra-HD | Blu-ray 3D |  Weitere Blu-rays 4K

Data aus Star Trek

Kein anderer Roboter war stets so bestrebt, die menschlichen Eigenschaften zu erforschen und sogar zu erlangen. Er dient im Rang eines Lieutenant Commanders auf der U.S.S. Enterprise und gehört wohl zu den bekanntesten Figuren seines Genres. 1987 bis 1994 verkörperte er in der Star-Trek-Serie The Next Generation den bekannten Androiden Data. Auch in den Kinofilmen „Star Trek: Treffen der Generationen“ und „Star Trek: Der erste Kontakt“ ist er von der Partie. Mit seinem positronischen Gehirn ist er dem Menschen klar überlegen, dennoch ist es sein größter Wunsch, menschliche Züge zu tragen. Erst mit dem Einsatz eines Emotionschips gelingt ihm dies. Dennoch wirkt er immer etwas unbeholfen, aber dafür sehr sympathisch.

Star Trek 13 – Beyond bei: Amazon Video | Apple iTunes | Blu-ray | Blu-ray 4K Ultra-HD | Blu-ray 3D |  Weitere Blu-rays 4K

Unser Tipp: Amazons Alexa kennt diverse Filmzitate aus der Star Trek Welt. Eine Übersicht finden Sie in: Die besten 444 Easter Eggs von Alexa!

Der Replikant aus Blade Runner

In dem bekannten Science-Fiction Film „Blade Runner“ von Ridley Scott ist eine Gruppe von sogenannten Replikanten auf der Flucht. Diese halbsynthetischen Mensch-Maschinen sind auf der Suche nach ihrem Schöpfer, denn Sie haben nur noch wenig Zeit zu leben. Besonders beeindruckend ist der Replikant „Roy Batty“, gespielt von Rutger Hauer. Er liefert sich einen legendären Zweikampf dem Blade Runner Rick Deckard (Harrison Ford).

Der Film basiert übrigens aus der literarischen Vorlage von „Träumen Androiden von elektrischen Schafen“ von Philip Dick. Nach knapp 20 Jahre startet aktuell die Fortsetzung mit Blade Runner 2049 in den Kinos.

Blade Runner bei: Amazon Video | Apple iTunes | Blu-ray | Blu-ray 4K Ultra-HD | Blu-ray 3D |  Weitere Blu-rays 4K

Die Widersacher des Terminators

Den nächsten Platz nimmt ein Duo ein. Die beiden Widersacher des Terminators dürfen in der Rangliste nicht fehlen. Im zweiten Teil des Terminators „Tag der Abrechnung“ kommt es zu einer Konfrontation mit seinem Nachfolgemodell „T-1000“ (gespielt von Robert Patrick). Seines Zeichens ein Roboter, der aus einer flüssigen Metall-Legierung besteht, die jede Form annehmen kann, die er berührt. Dieser wird erst durch ein Bad in einem Hochofen gestoppt.

Unser Tipp: „Alexa, bist du das Skynet?” Auch hier hat der Sprachassistent von Amazon die passende Antwort!

Im dritten Terminator-Film „Rebellion der Maschinen“ trifft Arnold auf einen weiblichen Roboter „T-X“, einen Prototyp eines Superroboters mit atemberaubenden Fähigkeiten. Erst durch eine Explosion einer Brennstoffzelle ist die „Terminatorin“ zu stoppen.

Terminator: Genisys bei: Amazon Video | Apple iTunes | Blu-ray | Blu-ray 4K Ultra-HD | Blu-ray 3D |  Weitere Blu-rays 4K

Hal 9000 – 2001: Odyssee im Weltraum

Dieser Roboter nimmt im Filmklassiker „2001: Odyssee im Weltraum“ seinen Dienst auf. Der allgegenwärtige Bordcomputer zeigt auf der Reise zum Planeten Jupiter seine neurotische Seite. Seine größte Angst besteht darin, dass er abgeschaltet werden könnte. Entsprechend entpuppt sich „Hal 9000“ als der eigentliche Widersacher, auch wenn er im ganzen Film nur als rotes Kameraauge zu sehen ist. Auch in dem Nachfolgefilm „2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen“ ist ebenfalls das nächste Modell „SAL 9000“ von der Partie. Der Name „HAL“ soll übrigens eine Anspielung auf den Namen „IBM“ sein, was die Macher bis heute abstreiten. HAL steht übrigens für „Heuristisch programmierter Algorithmischer Computer“.

2001: Odyssee im Weltraum bei: Amazon Video | Apple iTunes | Blu-ray | Blu-ray 4K Ultra-HD | Blu-ray 3D

Hinweis: Alexa ist Hal 9000 wohl bekannt. Fragen Sie den Sprachassistenten einfach: „Alexa, kennst du HAL?“


Teil 1 – Teil 2 – Teil 3 


Ihr persönlicher Roboter: Alexa bei Amazon

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Der Star Wars Droide – den Du immer haben wolltest – streamingz.de 20. Dezember 2017 um 18:04

[…] Unser Tipp: Hier geht es zu den besten Robotern der Filmgeschichte > […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*