Skip to main content

Amazon Streaming Player sind die am schnellsten verkauften Produkte

Seit exakt einem Jahr ist Amazon Fire TV in Deutschland erhältlich und bietet Kunden seitdem neue Wege, eine riesige Auswahl an Inhalten zu streamen und zu genießen. Zum ersten Geburtstag steht fest: Die Streamingplayer Fire TV und Fire TV Stick verkaufen sich von allen Amazon Hardware-Kategorien am schnellsten. Dabei ist Fire TV Stick von den Millionen Produkten auf amazon.de sogar über alle Kategorien hinweg das meistverkaufte des Jahres 2015 – obwohl es erst im März auf den Markt kam.

„Wir waren und sind begeistert über die Reaktionen der Kunden auf Fire TV”, sagt Jorrit Van der Meulen, Vice President, Amazon Devices EU. „Als wir Fire TV vorstellten, war die Nachfrage so hoch, dass das Gerät bereits nach vier Stunden ausverkauft war – und so ging es seitdem weiter. Nur sechs Monate später haben wir Fire TV Stick auf den Markt gebracht und damit den Erfolg von Fire TV noch übertroffen – kein von uns gebautes Produkt hat sich jemals besser verkauft.“

Ständig wachsende Auswahl an Inhalten

Ebenso wie die Verkaufszahlen stieg auch das Angebot an Inhalten im Rahmen des großen und offenen Öko-Systems von Fire TV. Binnen eines Jahres hat sich die Auswahl bei den Apps für Fire TV verfünffacht, so dass aktuell über 2.000 Kanäle, Apps und Spiele zum Download bereit stehen. Beliebte Streamingdienste wie Netflix, ARD, ZDF, Spotify oder YouTube.com sind genauso verfügbar wie die neuesten Zugänge 7TV, n-tv, Clipfish und Porsche TV. Und in den nächsten Wochen werden noch weitere folgen.

Mediaplayer Fire TV Stick - Amazons mobile Lösung

Mediaplayer Fire TV Stick – Amazons mobile Lösung

Zudem hat sich die wachsende Bibliothek qualitativ hochwertiger Inhalte von Amazon Prime Video als attraktiv für Kunden bewährt. Die Auswahl an TV-Serien und Filmen beim beliebtesten Streamingdienst in Deutschland ist seit der Vorstellung der Fire TV Box um 3.000 Titel angewachsen. Amazon Prime Video war die erste Möglichkeit, beliebte Serien wie Vikings, Revenge Halt und Catch Fire, sowie Blockbuster wie The Hunger Games, Transformers: Age of Extinction und World War Z zu genießen. Über Prime Video sind zudem die mit zwei Golden Globes ausgezeichnete Serie Transparent und die Krimiserie Bosch zu sehen. Mitglieder von Prime können sich zudem auf weitere exklusive Inhalte wieThe Affair (Staffel 1), TUT (Staffel 1) und Fear the Walking Dead (Staffel 1) freuen.

Der Erfolg der Streamingplayer von Amazon kommt auch zahlreichen Content-Anbietern zugute:

„Die ARD Mediathek steht für informative, spannende und unterhaltsame Inhalte. Von Anfang an war sie auch über Fire TV erreichbar. Die große Zahl an Nutzern zeigt uns, dass dieser Schritt richtig war“, so Heidi Schmidt, Leitung ARD Onlinekoordination.

Matthias Büchs, Bereichsleiter Online und Mobile und Mitglied der Geschäftsleitung bei RTL interactive: „Wir haben vor kurzem unsere kostenlosen Videostreaming-Angebote Clipfish und dooloop bei Fire TV gestartet und sehen bereits jetzt starkes Wachstum bei den Downloads und den Videoabrufen. Wir freuen uns auf die weitere Stärkung der Zusammenarbeit mit Amazon.“

„Das ZDF war ein Partner der ersten Stunde, und wir haben von Anfang an interessante Perspektiven im Smart-TV-Segment gesehen. Fire TV scheint die am schnellsten wachsende Plattform in diesem Bereich zu sein, und unsere Apps sind ein voller Erfolg für uns“, so Holger Meier, R&D New Media beim Zweiten Deutschen Fernsehen.

Anmerkung von der Redaktion: Interessanterweise ist seit einigen Tagen der Mediaplayer Fire TV nicht verfügbar. Darüber äußert sich Amazon nicht!

 

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *