Skip to main content

Eine himmlische Familie – Die komplette Serie (Ultimative Fan Edition, 55 Discs) Reviews

Eine himmlische Familie – Die komplette Serie (Ultimative Fan Edition, 55 Discs)

Eine himmlische Familie - Die komplette Serie (Ultimative Fan Edition, 55 Discs)

Besonderheiten: FSK 6 JahreProduktionsjahre: 1996-2007

Liebe, Lachen, Herzschmerz und Tränen mit Familie Camden in den elf Staffeln der beliebten Familienserie! Gemeindepfarrer Eric Camden (Stephen Collins) und seine Frau Annie (Catherine Hicks) führen mit ihren fünf Kindern (u.a. Jessica Biel als Tochter Mary) in der Kleinstadt Glen Oak ein ganz normales Familienleben voller Wärme, Harmonie und dem üblichen Trubel.
In den elf Staffeln der beliebten Familienserie warten Freundsc

Listenpreis: EUR 111,99

Aktueller Preis:

Modern Family – Season 1 [4 DVDs]

Modern Family - Season 1 [4 DVDs]

Multikulti-Beziehungen, gleichgeschlechtliche Ehe und Adoption sind nur einige der Themen, die in „Modern Family“ aufs Korn genommen werden. Top besetzt, u.a. mit Ed O’Neill („Eine schrecklich nette Familie“) eröffnet die preisgekrönte Sitcom einen erfrischenden Blick auf die „moderne“ Familie und was es in diesen hektischen Zeiten heißt, die Verwandtschaft zusammenzuhalten. Mit Typen, wie sie unterschiedlicher und komischer nicht sein könnten, werden in diesem US-Erfolgshit Le

Listenpreis: EUR 14,99

Aktueller Preis:

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Essbee 1. Oktober 2015 um 21:21

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Ein neuer Stern am Sitcomhimmel…, 15. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Modern Family – Season 1 [4 DVDs] (DVD)

…warum ist das so?

Die ganz große Stärke der Serie liegt in der Vielfältigkeit und dem Abwechslungsreichtum der Charaktere, denn davon gibt es gleich 11! Natürlich lassen sich bei solch einem Fundus auch abwechslungsreiche Stories erzählen. Die Macher der Serie haben sich insgesamt drei eigenständige Familien ausgedacht(für die ich gleich im einzelnen kurz ein paar Worte verlieren werde), die in ihrer Gesamtheit aber eine große Patchwork Familie darstellen (eben „Modern Family“). Durch die Vielzahl von, zum Teil skurillen, Charakteren und vor allem durch deren Interaktion als Familienmitglieder ergeben sich wirklich großartige und vor allem lustige Situationen. Nicht selten wird der Alltag der drei Familien leicht getrennt von dem Leben der anderen in einer Episode thematisiert, um hin und wieder doch das Verschmelzen der Leben aller innerhalb einer Großfamilie vortrefflich aufzuzeigen. Mit meiner Rezension möchte ich Ihnen einen Überblick über die Charaktere verschaffen und vermitteln ,weshalb sich aus den Personenkonstellationen urkomische Dialoge und Situationen ergeben:

Die Familie DELGADO-PRITCHETT

– Jay (dargestellt von Ed O’Neill), das Familienoberhaupt ist Anfang/Mitte 60 und hat vor kurzem die wesentlich jüngere kolumbianische Sexbombe Gloria nach einer gescheiterten Ehe geheiratet. Jay hat all das, was Al Bundy immer haben wollte. Er muss nicht arbeiten, ist sehr wohlhabend und lebt mit einer Traumfrau zusammen. Dennoch schimmert immer wieder der Zynismus und die oftmals derben Sprüche eines Al Bundys bei Jay durch. Letztendlich erweist er sich aber immer als liebenswert und doch fürsorglich. Klasse gespielt, trockene Sprüche, einfach super. Bei dieser Person ergeben sich natürlich auch einige Witze im Bezug auf das Älterwerden.

– Gloria, wie erwähnt Jays Frau, eine rassige, impulsive, sexy Latina und fürsorgliche Mutter von Manny. Hieraus ergeben sich viele Witze über die Bräuche oder die Korruption in Südamerika. Im übrigen im deutschen perfekt synchronisiert. Das „R“ wird so schön gerrrrrrrrrrrrollt.

– Manny, 10 jähriger, übergewichtiger Sohn von Gloria und Stiefsohn von Jay. Verhält sich häufig sehr, sehr reif und wie ein Erwachsener (trinkt literweise Kaffee, spielt Schach etc). Kann sich gewählt ausdrücken, was unglaublich komische Situationen erzeugt. All das macht ihn aber zum Außenseiter bei anderen Kindern und vor allem bei Mädchen.

Die Familie PRITCHETT-TUCKER

– Mitchell, ist Jays homosexueller Sohn. Er ist als Anwalt tätig, ein Snob, aber doch liebenswürdig und an vielen Stellen erfüllt er die Stereotype eines Schwulen (verweichlicht, ängstlich usw.). Die Mimik und Gestik passen perfekt zu ihm. Unterschwellig wird oft darauf angespielt, dass Jay (er ist eben ein Macho) mit der sexuellen Tendenz seines Sohnes ein Problem hat oder zumindest hatte.

– Cameron, Mitchells homosexueller Ehemann. Er ist übergewichtig (daraus ergeben sich einige witzige Anspielungen) und er erfüllt die Rolle einer „Hausfrau“, wenn man das so sagen kann. Er ist sehr musikalisch (gibt einige lustige Stellen in der Staffel, die dies zu Nutze machen) und auch an Sport interessiert. Dennoch erfüllt er, wie sein Partner, sehr häufig die Klischees eines Homosexuellen.

– Lily, das vietnamesische Adoptivkind (Baby) der beiden. Hieraus ergeben sich unheimlich viele Probleme, die das, in der heutigen Gesellschaft leider immer noch als ungewöhnliche zu bezeichnende Paar, zu bewältigen hat. Beide Väter sind ÜBERfürsorglich und sehr unsicher im Bezug auf die Erziehung ihrer Tochter.

Die Familie DUNPHY

– Claire, die Tochter von Jay und Schwester von Mitchell, ist das perfektionistische Muttertier, welches ihrer verlorenen Berufskarriere hinterhertrauert. Für ihre Kinder will sie aber stets das Beste.

– Phil, Claires Mann, der häufig ganz eigenwillige und zu seiner Frau konträre Erziehungsmethoden bevorzugt. Er versucht hipp und jung zu sein, um bei seinen Kindern beliebt zu sein, was sich auch in der Tatsache widerspiegelt, dass er ein Technikfreak ist. Mit seinem Schwiegervater, sie wissen schon, Jay ;-), ist er aber auch seit 15 Jahren nicht richtig warm geworden. Er scheint zudem ab und an aus dem monotonen Familienleben heraustreten zu wollen und interessiert sich unterschwellig für schöne Frauen (Stichwort „Gloria“) oder andere Hobbies. Darüberhinaus ist er gelegentlich ein Tollpatsch, sowohl physisch als auch emotional. Ein sehr liebenswerter Charakter.

– Haley, ist die pubertierende, hübsche Tochter, was die bekannten Probleme mit sich bringt. Sie interessiert sich mehr für Jungs, Parties und…

Weitere Informationen

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Bennylissimo 1. Oktober 2015 um 21:27

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
Die Moderne Familie, 14. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Modern Family – Season 1 [4 DVDs] (DVD)
Eine lustige Serie über die kleinen und grossen Probleme drei unterschiedlicher Familienmodelle. Alle drei Familien sind miteinander verbunden/verwandt und trotz ihrer Unterschiede besteht ein enger Zusammenhalt zwischen ihnen. In jeder Episode spielt jede Familie eine Rolle, oft auch übergreifend. Die Serie ist im Stil einer „Mockumentary“ gedreht.

Familie Nummer 1:
– Älterer Mann (emotional eher verschlossen) verheiratet mit jüngerer Frau
– Jüngere Frau aus Kolumbien (temperamentvoll, traditionsbewusst) mit Sohn aus erster Ehe
– Sohn verhält sich meist sehr erwachsen, reif (trotz jungen alters) und ist intelligent

Famlie Nummer 2:
– Der „coole“ Vater, manchmal liebenswert naiv und neigt zu kindlicher Begeisterung
– Die perfektionistische, toughe und liebevolle Mutter
– Die älteste Tochter steckt mitten in der Pupertät und verhält sich demenstsprechend
– Die mittlere Tochter ist etwas altklug und sehr an Bildung und Schule interessiert
– Der Sohn ist der jüngste und etwas tollpatschig, verspielt und mit den Gedanken manchmal in seiner eigenen Welt

Familie Nummer 3:
– Vater Nummer eins zeigt seine Homosexualität nicht gerne offen und ist als Anwalt tätig
– Vater Nummer zwei (emotional/dramatisch) hat kein Problem mit seiner Homosexualität und ist hauptsächlich Vater und Hausmann
– Lily ist die vietnamesische Adoptivtochter

Natürlich werden hier und da auch Klischees und Stereotypen bedient, aber alle Charaktere werden liebenswert und respektvoll dargestellt. Die Schauspieler finde ich alle überzeugend und symphatisch.

Insgesamt eine sehr lustige und unterhaltsame Serie, die auch ihre ernsten und rührenden Momente hat.

Die DVD’s befinden sich alle auf einem „Klipper“, was ich persönlich etwas unpraktisch finde.

0

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Kirchenberger Thomas 1. Oktober 2015 um 22:15

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen
absolut grossartig!, 18. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Modern Family – Season 1 [4 DVDs] (DVD)
Ich muss zugestehen, dass ich von dieser Serie kaum etwas gehört hatte, bevor sie mir hier auf amazon zufällig vorgeschlagen wurde..
Hab es mir dann, weil ich Ed „Al Bundy“ O’Neill erkannte und neugierig wurde.

Nach einigen äusserst positiven Kundenrezensionen hier, hab ich es einfach auf Verdacht dazu bestellt.

Äusserst gespannt waren wir, denn normalerweise kennt man ja Serien aus dem TV und bei Gefallen kauft mans dann.. dieser Weg hier, einfach zu kaufen und etwas völlig Fremdes zu beginnen war uns neu, aber recht spannend 😉
Und wir wurden MEHR als positiv überrascht!!!! Unglaublich!
Gleich auf den ersten Sitz haben wir die ersten 4 oder 5 Folgen gesehen!!! Köstlichst amüsiert auch wenn man natürlich etwas Zeit zum Reinfinden benötigt.. aber die Charaktere sind derart grossartig, dass man sehr schnell in alles eintauchen kann!

Die Kameraführung ist binnen kürzester Zeit normal bzw nicht störend, eher das Gegenteil, so manche Sitautionskomik wirkt so einfach besser.
Sehr positiv finde ich das Weglassen der künstlichen Lacher!!!! Auch wenn sie mich sonst bei Sitcoms auch nicht stören, aber brauchen tut mans nicht, denn die können unlustige Sachen auch nicht witziger machen… es wirkt ohne sogar irgendwie „höchwertiger“.. hab das auch schon bei z.B. dem von mir ebenfalls sehr geschätzten Malcolm gemerkt dass es irgendwie anders ist ohne…

Die Schauspieler sind durch die Reihe sensationell!
Ed O’Neill ist derart sympathisch als Familienoberhaupt und Vater/Opa… grossartig! Als jemand, der Eine schrecklich nette Familie bis zur Erschöpfung geschaut hat, erkennt man doch hin und wieder die Al Bundy Mimik, aber das ist eher positiv gemeint!

Auch die restliche Besetzung ist ohne Ausnahme genial!!!

Also ich empfehle die Serien wirklich jedem, der wert auf bissl Qualität legt und nicht GZSZ etc schaut..

Das is wirklich Fernsehunterhaltung vom ALLERFEINSTEN!!!

..
PS: ich finde es skandalös, dass SO eine grenzgeniale Serie kaum im Fernsehen zu finden ist bzw irgendwo ein Schattendasein fristen muss, während schon die 500te Wiederholung von ausgelutschten Serien wieder und wieder gezeigt werden! Aber seis drum, ich schaue sowieso lieber in Eigenregie! Nur finde ich es der Serie gegenüber unfair, denn ich bin überzeugt, dass sie das Potential hätte, extrem populär auch im deutschsprachigen Raum zu werden!!!
Das Gute ist, dass die Serie in Amerika sehr populär ist, auch viele Preise schon abgeräumt hat und ich so hoffe, dass nicht schon nach 3 Staffeln Ende ist!!!
ICH WILL MEHR!!!!!!

0

Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
Nein

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *