Skip to main content

Video-Streaming verdrängt das klassische Fernsehen

Das Videostreaming verändert zunehmend den normalen Fernsehkonsum der Menschen. Bereits heute greifen viele Nutzer auf Videostreams zurück. Rund 40 Millionen Menschen allein in Deutschland betrachten Videos aus dem Internet. Nur noch wenige Menschen laden Videos auf den eigenen Rechner herunter. Dieser neuer Trend sorgt dafür, dass sich der Umgang mit dem klassischen Fernsehen dramatisch verändern wird.

Viele Nutzer denken bereits heute darüber nach, ob sie zukünftig nicht gänzlich auf das traditionelle Fernsehen verzichten wollen. Somit müssen sich Fernsehsender auf eine völlig neue Fernsehwelt einstellen. In Zukunft wird man kaum noch auf feste TV-Sendezeiten zurückgreifen. Mediatheken, Videoportale und Video-On-Demand-Angebote gehören bald zum täglichen Medienkonsum.

Diese Tendenz haben die großen Anbieter längst für sich erkannt. Entsprechend umkämpft ist der deutsche Markt für das Videostreaming. So kämpfen mehrere Plattformen (Amazon, iTunes, Netflix) um die Vorherrschaft auf dem Markt.

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*