Skip to main content

Fußball-EM 2016 in bester TV Qualität genießen

Mit Beginn der Europameisterschaft im Juni 2016 in Frankreich beginnt auch in unserem Land eine neue Ära des Fernsehens. Zum 31. Mai fällt der Startschuss für die HD-Auflösung via Antenne. Zunächst nur in einigen Ballungszentren, später flächendeckend im ganzen Land. Allerdings sind einige Bedingungen zu erfüllen, um die verbesserte Auflösung zu genießen.

Wer bisher das TV-Signal per Kabel oder Internet empfängt, für den ändert sich nichts. Hier können die anstehenden Fußballspiele weiterhin in HD-Auflösung genossen werden. Doch nun kann mit der Einführung des neuen, digitalen Antennen-Übertragungsstandards DVB-T2 auch per Antenne der grüne Rasen in Full HD geschaut werden. Allerdings muss dafür in den meisten Fällen die bestehende Hardware erneuert werden.

Unser Tipp: Erleben Sie das Fußball-Event des Jahres mit den passenden Produkten: Fanartikel, Sportbekleidung, Home Entertainment und vieles mehr im Online-Shop bei Amazon.de

Die ersten HD-Programme gehen auf Sendung

Pünktlich zum 31. Mai beginnt die erste Stufe der Umstellung in insgesamt 18 Ballungszentren in Deuschland. Hier gehen dann zunächst sechs Sender (Das Erste, ZDF, RTL, ProSieben, Vox und Sat.1.) mit Ihren HD-Programmen auf Sendung via Antenne. Wer diese empfangen möchte, benötigt entweder einen neuen, speziellen DVB-T2 Receiver oder Sie haben bereits einen Fernseher, der den neuen Standard unterstützt.

Grundsätzlich handelt es sich dabei um eine echte technische Innovation, denn die HD-Qualität mit einer Auflösung von 1080p gab es bisher via Antenne noch nicht. Verantwortlich dafür ist das leistungsstarke Videokompressionsverfahren HEVC (High Efficiency Video Coding). Über viele Jahre wurde diese neue Norm entwickelt und gemeinsam mit allen wichtigen Teilnehmern am Markt an den Start gebracht.

Um die HD-Qualität tatsächlich zur Fußball-Europameisterschaft 2016 zu empfangen, benötigt der Zuschauer allerdings die passende, technische Ausrüstung. Neben einem Full-HD-TV-Gerät ist ein spezieller DVB-T2-Empfänger (Receiver) notwendig. Zudem muss ein ausreichendes Antennensignal vorhanden sein, um die hohe Auflösung auch tatsächlich zu empfangen. Zudem müssen Sie sich in einer der ausgewählten Städte befinden.

Ultra-HD (UHD) schon verfügbar

Echte TV-Fans wird die HD-Auflösung allerdings nur ein müdes Lächeln auf das Gesicht zaubern. Längst sind Fernseher am Start, die eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln verarbeiten. Die neue Ultra-HD Auflösung sorgt für eine Vervierfachung der Pixel auf dem betreffenden Bildschirm. Entsprechend wird der leistungsstärkste TV-Standard auch als 4K bezeichnet.

Die Grundlage für diese Bildqualität ist ein entsprechender Fernseher, der den UHD Standard verarbeitet. Dieses Format ist besonders für sehr große Bildschirme entwickelt worden. Zudem sind die bisherigen Entfernungsempfehlungen beim Betrachten des Bildes durch die extrem gute Auflösung vollständig hinfällig. Selbst das Sehen auf einem sehr großen TV-Gerät ist nun aus einer normalen Entfernung möglich. Leider beschränkt sich das Programm-Angebot in UHD-Auflösung aktuell nur auf wenige Anbieter, wie Amazon Prime, Netflix, UltraFlix oder Youtube.

Zudem benötigt der Nutzer eine sehr hohe Brandbreite für eine fehlerfreie Übertragung. Aktuell geht man von einer Übertragungsrate aus, die mindestens 25 Megabit/s ins heimische Netzwerk einspeist. Selbst wenn Sie alle technischen Bedingungen erfüllen, werden Sie die anstehende Fußball-EM in Frankreich nicht in UHD empfangen. Keiner der Anbieter überträgt Spiele mit der UHD-Auflösung.

Ein UHD Fernseher bietet Vorteile

Grundsätzlich haben aktuell alle großen Hersteller von TV-Geräten entsprechende UHD-Fernseher im Angebot. Die Preisspanne beginnt aktuell bei rund 1.000 Euro und endet bei rund 20.000 Euro, wenn sie einen 88 Zoll-Fernseher haben wollen. Immerhin bietet die neue Generation an Fernsehern einige Vorteile für die kommenden Fußballspiele. Zunächst bieten alle aktuellen UHD-Fernseher den notwendigen Standard für DVB-T2. Ein zusätzlicher Receiver ist somit nicht notwendig. Sie müssen das TV-Gerät nur mit dem notwendigen Antennensignal versorgen.

Ein weiterer Vorteil liegt in dem sogenannten 4K Ultra HD Upscaling, dass alle neuen UHD-Fernseher beherrschen. Auch wenn die EM 2016 in Frankreich generell nur in Full-HD auf den heimischen Bildschirmen läuft, sorgt doch das Upscaling für eine deutliche Aufwertung des Bildes. Wer sich jetzt noch kurzfristig für einen neuen Fernseher entscheiden will, sollte daher unbedingt auf ein UHD-Gerät zurückgreifen. Die aktuellen Fußballspiele flimmern in einer verbesserten Darstellung (Upscaling) über den Bildschirm. Zudem sind Sie bereits für die anstehende Fußball-WM 2018 bestens gerüstet. Zu diesem Zeitpunkt wird es sicherlich eine Übertragung in Ultra-HD geben.

Unser Tipp: Wer sein Fußballwissen zum WM noch etwas auffrischen möchte, kann dazu folgende eBooks nutzen: Quizzermania – 222 Fußball Quiz Fragen sowie Fußballwissen für Fans, Finalisten, Freistoßexperten: 222 Fachbegriffe für Fußballinteressierte und Fußballhasser!

Countdown bis zum Eröffnungsspiel

Technik für den DVB-T2 Umstieg

GerätBezeichnungBeschreibungZum Angebot
Xoro HRT 7620 FullHD HEVC DVBT/T2 ReceiverHDTV, HDMI, SCART, Mediaplayer, PVR Ready, USB 2.0, LAN

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

August DVB-T210DVB-T USB TV Stick - PC TV-Tuner und digitaler Videorecorder

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Hauppauge Fernsehen-TunerWin TV dual-HD USB Stick DVB-C/T2/T Receiver

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Quelle Amazon
Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Kommentare

EM 2016: Termine, Spielplan und Gruppe im Überblick | streamingz.de 25. Mai 2016 um 12:38

[…] Erfreulich für alle Fußballfans ist, dass alle Spiele der EM 2016 live und kostenlos im Fernsehen zu sehen sind. Dies gilt auch für die kostenlosen Live-Streams. Hierzu haben sich ARD und ZDF die Übertragungsrechte gesichert. Erstmals wird zudem der Privatsender Sat.1 ins Boot geholt. Insgesamt werden sechs Spiele aus der Gruppenphase übertragen. Hierbei handelt es sich um Spiele, die aus Gründen des Wettbewerbs zeitgleich stattfinden. Jeweils ein Spiel wird in der ARD oder beim ZDF übertragen, parallel dazu sendet Sat.1 das zeitgleiche Spiel. Um welche Spiele es sich dabei handelt, wird während der Gruppenphase festgelegt. Zudem lassen sich alle Spiele der Fußball-EM 2016 in bester TV Qualität (HD) genießen. […]

Antworten

EM 2016: Alle Spiele im Free-TV und Live-Stream | streamingz.de 25. Mai 2016 um 14:58

[…] Hier finden Sie einen chronologischen Spielplan des Turniers in Frankreich. Wie Sie alle Spiele der EM 2016 in bester HD-Qualität empfangen können, erfahren Sie hier! […]

Antworten

Fernsehen via Antenne rüstet zur Fußball-EM auf HD auf | streamingz.de 10. Juni 2016 um 10:00

[…] durch die neue Technik DVB-T2 HD erweitert. So können Zuschauer bereits das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft in hochauflösender Qualität empfangen. Allerdings nur in 18 ausgewählten […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *