Skip to main content

Nintendo Switch startet mit Zelda: Breath of the Wild in den Handel

Endlich kommt die neue Konsole Nintendo Switch in den Handel. Viel wurde bereits über das neue Nintendo Produkt berichtet. Mit einem interessanten Konzept geht die mobile Konsole an den Start. Sie ist eine Kombination aus Handheld, Tablet, mobiler Spieleinheit und stationärer Spielekonsole. Mit wenigen Handgriffen lässt sich Nintendo Switch in die gewünschte Variante verwandeln.

Mal stationäre Konsole, mal Handheld

Nintendo Switch ist da

Nintendo Switch ist da (Quelle: Nintendo)

Zur Realisierung dieser Idee besteht Switch aus unterschiedlichen Komponenten. Die technische Grundlage bildet natürlich die Konsole, die eher wie ein klassisches Tablets aussieht. Soll Nintendo Switch im heimischen Umfeld in Betrieb genommen werden, wird diese in eine Dockingstation gesteckt. Damit ist die Konsole sofort mit dem Fernseher verbunden. Besonders spannend sind die neuartigen Controller, die an die Konsole angesteckt oder als Joysticks verwendet werden können.

Nimmt der Spieler Nintendo Switch aus der Station heraus, wechselt die Konsole sofort in den Handheld-Modus. Nach den Angaben von Nintendo bietet Switch für unterwegs eine 720p-Auflösung. Ist Nintendo Switch mit dem TV-Gerät verbunden, kann der Spielspaß mit einer FullHD-Auflösung von 1080p genutzt werden. Im Akkubetrieb kann Switch rund sechs Stunden betrieben werden.

Keine Konkurrenz zu Xbox One und PS4

Im direkten Vergleich zur Konkurrenz schneidet Switch allerdings deutlich schlechter ab. Microsofts Xbox One (S) und Sonys Playstation 4 (Pro) bietet bei Rechnerleistung, Grafik und Speicher deutlich mehr. Ein direktes Konkurrenzprodukt wollte wohl Nintendo mit Switch auch nicht am Markt platzieren. Besonders dünn fällt so auch der Speicher mit mageren 32 GB aus. Dieser lässt sich allerdings über externe microSD-Karten erweitern. Wie üblich bei den mobilen Spieleinheiten von Nintendo werden die Spiele auf Cartridges ausgeliefert.

Nintendo Switch: Der Controller ist die Innovation

Nintendo Switch in Aktion (Quelle: Nintendo)

Nintendo Switch in Aktion (Quelle: Nintendo)

Beim Start von Nintendo Switch überrascht allerdings der hohe Preis von über 300 Euro. Dafür bekommt der Kunde auch eine vielseitige Konsole. Die besondere Innovation stellen die neuen Controller dar. Im mobilen Betrieb werden diese an den Seiten der Konsole angesteckt. Für den heimischen Betrieb nutzt die Switch eine spezielle Dockstation, um per HDMI-Kabel mit einem Fernseher verbunden zu werden.

Zur Steuerung werden die sogenannten JoyCon-Controller abgenommen und als klassische Controller eingesetzt. Bei den Controllern wurden Bewegungs-Sensoren verbaut, die auch bei der Wii zum Einsatz kommen. Wer mag, kann zusätzlich auch den optionalen Nintendo Switch Pro Controller nutzen. Das ermöglicht die unterschiedlichsten Spielkombinationen: ein Spieler mit je einem Joy-Con-Controller in jeder Hand, zwei Spieler mit je einem oder viele Spieler mit mehreren Joy-Con-Controllern. Zudem können die Spieler mit mehreren Switch-Konsolen, diese lokal miteinander verbinden.

Endlich! Zelda: Breath of the Wild kommt!

Aktuell ist Nintendo bemüht, auch genügend Spiele für die neue Konsole zu präsentieren. Das Highlight stellt dabei Zelda: Breath of the Wild dar. Ein Nachfolger des Klassikers wird bereits seit Jahren von den Fans erwartet. Zeitgleich kommt auch Zelda für Switch auf den Markt. Auch Super Mario wird auf der Nintendo Switch laufen. Allerdings sind momentan nur wenige Exklusiv-Spiele bekannt. Diese werden allerdings darüber entscheiden, ob Nintendo Switch ein Erfolg wird.

Lange hat die Fangemeinde darauf gewartet! Zelda: Breath of the Wild

Lange hat die Fangemeinde darauf gewartet! Zelda: Breath of the Wild (Quelle: Nintendo)

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*