Skip to main content

Streaming-Dienste – die besten Angebote zum Streamen im Netz

Streaming-Dienste: Die Zeiten von Blu-ray, DVDs und vergleichbaren Datenträgern neigt sich endgültig dem Ende entgegen. Wer heute einen aktuellen Film, eine beliebte Serie oder eine hochwertige Dokumentation sehen möchte, greift zu den bekannten Streaming-Diensten. Zumal die einzelnen Dienste teilweise eine riesige Auswahl an Blockbustern und Top-Serien bieten. Wir haben daher die einzelnen Dienste unter die Lupe genommen.

Hinweis: Wer sich noch nicht für den passenden Anbieter entscheiden konnte, kann bei fast allen Streaming-Diensten das Angebot für eine begrenzte Zeit kostenlos testen. Wer sich zudem etwas aufmerksam am Markt umschaut, wird immer wieder auf interessante Angebote stoßen, bei denen man noch etwas bei den Gebühren einsparen kann.

streaming-dienste

Grundsätzlich variiert der Umfang des Angebotes von Apple Plus, Amazon Prime Video, Disney plus, Netflix, Sky Go oder Joyn permanent, da die einzelnen Dienste, neben den Eigenproduktionen (sogenannte Originals), jeweils zeitlich begrenzte Lizenzen von Filmen und Serien erwerben. Daher kann es durchaus passieren, dass im Laufe der Zeit einzelne Film-Klassiker von einem Streaming-Dienst zum anderen wandern. Dennoch bieten die einzelnen Streaming-Dienste gewissen Schwerpunkte, die für den einzelnen Zuschauer durchaus interessant sind. Hier stellt sich natürlich noch die Frage, welchen kostenpflichtigen Dienst man als begeisterter Streamingfan bevorzugt.

Gute Streaming-Dienste kosten Geld

Wer als echter Streamingfan alle großen Streaming-Dienste in bester Qualität empfangen möchte, muss immerhin knapp 50 Euro im Monat auf den Tisch legen. Zusätzlich kommen dann noch Preise für aktuelle Blockbuster und Angebote dazu, da diese in den meisten Fällen nicht mit dem laufenden, monatlichen Gebühren abgedeckt werden. Dennoch sind die monatlichen Gebühren für das Streaming ähnlich hoch wie ein normaler Kinobesuch zu zweit mit einigen Snacks.

Hier folgen die relevanten Streaming-Dienste im direkten Vergleich:

Streaming-Dienst: Amazon Video

Das riesige Angebot von Amazon unterteilt sich grundsätzlich in zwei Kategorien: Amazon Video und Amazon Prime Video. Hinter Amazon Video verbirgt sich das größte Angebot am Markt. Es umfasst rund 20.000 Filme und Serien, allerdings muss hier jeder Film und jede Serie separat erworben werden. Hierzu gehören bekannte Klassiker und aktuelle Blockbuster. Der Nutzer hat bei den meisten Streifen die Wahl, ob er den jeweiligen Stream erwerben oder nur mieten möchte. Bei einem Kauf wandert der Film oder die Serie dauerhaft in die persönliche Watchlist. Hier ist der Kauf nun dauerhaft abrufbar. Dafür ist der Kauf auch teurer. Beim Ausleihen steht der Stream nur 48 Stunden zum Abruf bereit, sofern man diesen bereits gestartet hat, ansonsten hat der Ausleiher 30 Tage Zeit, um den ausgeliehenen Film (Serie) zu schauen.

Anzeige

Der zweite kostenpflichtige Bereich bei dem Anbieter ist Amazon Prime Video. Hier sind knapp 5.000 Filme und Serien enthalten. Dafür muss der Prime Kunde im Jahr 69 Euro zahlen (wahlweise auch 7,99 Euro im Monat). Dafür kann der Nutzer das gesamte Film- und Serienangebot unbegrenzt nutzen. Zudem sind in dem Preis noch zusätzliche Leistungen (Premiumversand mit schnellerem und kostenlosem Versand, Prime Music, Prime Reading, spezielle Angebote, spezielle Preisnachlässe usw.) enthalten. Das Prime-Abo umfasst viele ältere Filme und Serien sowie vereinzelnd auch sehr aktuelle Streifen. In der Regel wandern auch aktuelle Filme mit der Zeit auch in das Prime-Abo. Besonders interessant sind natürlich die vielen Eigenproduktionen (Amazon Originals), die alle bei Prime Video enthalten sind.

Fazit: Amazon Video / Amazon Prime Video

Insgesamt bieten Amazon Video und Amazon Prime Video ein sehr ausgeglichenes Angebot an Filmen und Streifen. Dabei ist das Angebot an Filmen deutlich höher. Dafür sind viele Eigenproduktion von Amazon-Serien wirklich sehenswert. Mit seinem Streaming-Dienst in der Online-Anbieter weltweit schon lange aktiv. Zudem bietet Amazon auch das eigene Sortiment an Streaming-Hardware (Fire TV-Geräte) an.

Streaming-Dienst: Netflix

Netflix ist ein weiterer Streaming-Gigant, der bereits im Jahre 1997 startete. Zunächst begann das Unternehmen mit dem klassischen Versand von Filmen per Post. 10 Jahr später begann das Unternehmen mit dem heutigen Video-on-Demand Geschäft. Heute bietet Netflix sein Angebot von knapp 3.000 Filmen und Serien ausschließlich als Abonnement an. Aktuell weist der Online-Riese über 180 Millionen Abonnenten aus und hat somit einen höheren Börsenwert als Disney und ist damit aktuell der wertvollste Medienkonzern der Welt.

Wer in den Genuss von Netflix kommen möchte, muss aktuell 7,99 Euro bis 15,99 Euro pro Monat bezahlen. Die hängt von der Übertragungsqualität (SD, HD oder Ultra-HD) und der Anzahl der gleichzeitigen Streams auf verschiedenen Geräten (1 bis 4 Geräte) ab. Dabei liegt der Schwerpunkt bei Netflix eindeutig bei den angebotenen Serien. Doch es gibt auch eine Reihe von einigen interessanten Filmen. Insgesamt produziert auch Netflix seine eigenen Serien und Filme. Darunter sind einige preisgekrönten Produktionen unter den Netflix Originals.

Fazit: Netflix

Netflix bietet sein Streaming-Angebot ausschließlich als Abo-System an. Einzelne Filme oder Serien können nicht erworben werden. Dafür gibt nur es begrenzt aktuelle Blockbuster. Dafür gibt es eine gute Auswahl an bekannten Klassikern. Interessant ist natürlich das enorme Angebot an Serien. Für echte Streamingfans ist Netflix ein absolutes Muss, auch wenn der Preis für die beste Übertragungsqualität im direkten Vergleich recht hoch ausfällt.

Streaming-Dienst: Disney Plus

Natürlich will sich der Disney-Konzern ebenfalls seinen Anteil an dem weltweiten Streaming-Geschäft sichern. Allerdings ist Disney Plus erst sehr spät an den Start gegangen. Dennoch kommt Disney bereits auf 50 Millionen Abonnenten. Besonders interessant sind natürlich die großen Marken wie Disney, Marvel, Pixar, Star Wars oder National Geographic, die der Dienst exklusiv im Portfolio hat. Aktuell bietet der Streaming-Dienst rund 1.000 Filme und Serien. Natürlich bietet Disney eine Fülle an Originals, die das Unternehmen vor dem Start teilweise auch von anderen Anbietern abgezogen hat.

Mit Disney Plus positioniert sich ein weiterer Medienkonzern mit seinem eigenen Streaming-Dienst am Markt. Das Angebot kostet 6,99 Euro im Monat oder alternativ 69,99 Euro im Jahr. Dafür bekommt der Zuschauer auch die bestmögliche Wiedergabequalität. Natürlich dominieren bei dem Dienst die typischen Zeichentrickfilme und Blockbuster von Disney. Daher ist die Zusammenstellung besonders Familien geeignet. Doch auch die anderen großen Marken finden sicherlich ihre Fans.

Fazit: Disney Plus

Zweifelsohne konnte Disney Plus bereits bei seinem Start mit einem umfangreichen Angebot an Filmen und Serien überzeugen. Erfreulicherweise sind die fünf Hauptmarken bei Disney sehr unterschiedlich, so dass sehr unterschiedliche Geschmäcker angesprochen werden. Zudem sind mehrere exklusive Neuproduktionen am Start, die durchaus interessant sind. Sicherlich wird auch zukünftig Disney erfolgreich auf dem Streaming-Markt mitmischen.

Streaming-Dienst: Apple TV Plus

Ende 2019 ging dann auch Apple mit seinem Streaming-Dienst Apple TV Plus an den Start. Das inhaltliche Angebot von dem neuen Dienst ist noch sehr übersichtlich. Apple ist nur einer Handvoll Eigenproduktionen (z.B. The Morning Show, See – Reich der Blinden, Dickinson) an den Start gegangen, die aber durchweg in bester Qualität sind. Zudem wächst die Zahl der Serien und Filme stetig weiter. Viele Streifen befinden sich noch in Produktion. Dennoch erscheint im Vergleich zu den anderen Streaming-Diensten die Film- und Serienauswahl noch sehr spärlich.

Anzeige

Natürlich zählt Apple weiterhin zu den größten Anbietern von Musik und Filmen. Über den iTunes-Store bzw. der Apple-TV-App stehen rund 100.000 Filme und Serien bereit, die wahlweise gekauft oder ausgeliehen werden können. Jeder Kauf muss hier weiterhin separat bezahlt werden. Wer sich für Apple-TV Plus, dem Streaming-Dienst, entscheidet, muss monatlich 4,99 Euro bezahlen. Wer aktuell ein neues Gerät (iPhone, iPad, iPod Touch, Apple TV oder Mac) aus dem Hause Apple erwirbt, kann den Dienst für ein Jahr kostenfrei nutzen.

Fazit: Apple Plus

Apple Plus ist mit einem eher mageren Angebot an den Start gegangen. Wobei alle angebotenen Eigenproduktionen (Apple Plus Orginals) wirklich sehenswert sind. Sicherlich wird Apple das Streaming-Angebot weiter aufstocken, zudem der Konzern über enorme Ressourcen verfügt. Angesichts des niedrigen Preises sollte der Dienst besonders bei Apple-Fans nicht fehlen. Zumal man bei einer Neuanschaffung Apple Plus kostenlos für 12 Monate genießen kann.

Hier können Sie Apple TV+ für 7 Tage kostenlos testen >

Streaming-Dienst: Joyn

Joyn ist ein Joint-Venture der ProSiebenSat.1 Media und Discovery und bietet seit 2019 den Streaming-Dienst an. Auch die Dienste Maxdome und Eurosport Player gehören zu dem neuen Medienkonzern. Diese sollen demnächst ebenfalls unter Joyn integriert werden. Zum Start bot Joyn viele Dienste kostenfrei an. Aktuell bietet die Plattform rund 34.000 Filme und Serien, dabei stammt das Filmangebot in erster Linie von Maxdome. Seit einigen Monaten gibt es weiterhin das kostenlose Basisangebot, hinzugekommen ist der kostenpflichtige Streaming-Dienst Joyn Plus.

Eine Besonderheit von Joyn ist das Live-Streaming-Angebot von einer Reihe von Free-TV-Sendern, die als Live-Stream empfangen werden können. Hinzukommen natürlich die Filme und Serien der ProSiebenSat.1-Gruppe. Wer Joyn Plus in Anspruch nehmen will, muss 6,99 Euro im Monat bezahlen. Dafür gibt es exklusive Inhalte, diverse Mediatheken, weitere Live-TV-Sender und eine höhere Auflösung bei den Inhalten (über 60 Sender in HD). Der Schwerpunkt liegt im Bereich von Serien, doch auch die wichtigsten Blockbuster sind im Angebot enthalten.

Fazit: Joyn

Joyn Plus tritt als deutsches börsennotiertes Unternehmen gegen die Übermacht der großen Medienkonzerne von Apple, Amazon und Disney an. Interessant ist das Angebot natürlich durch diverse Themenkanäle und Mediatheken ausgesuchter Sender. Zudem existiert natürlich auch der Schwerpunkt von deutschsprachigen Serien. Auch die Anbindung von Live-TV stellt aktuell noch ein Alleinstellungsmerkmal dar. Vielleicht kann sich Joyn mit dieser speziellen Ausrichtung zwischen den großen Streaming-Diensten behaupten. Zusätzlich ist das Unternehmen auch für Joyn Selection, ein kostenloser Dienst, der von der Deutschen Bahn genutzt wird, verantwortlich.

Weitere Streaming-Dienste

Darüber hinaus gibt es am Markt noch die kostenpflichtigen Angebote von Sky Go und Google Play sowie die unterschiedlichen Mediatheken der einzelnen Sender.

Welche Streaming-Dienste sind für echte Filmfans empfehlenswert?

Aktuell ist ein echter Filmfan gezwungen, sich für mehrere kostenpflichtige Streaming-Dienste zu entscheiden. Es gibt keinen Anbieter, der alle verfügbaren Serien und Blockbuster im Angebot hat. Ausschlaggebend sind natürlich die eigenen Vorlieben. Wer beispielsweise die Streifen von Star Wars und Marvel bevorzugt, wird um Disney Plus nicht herumkommen. Diese Marken vertreibt Disney exklusiv. Kein anderer Dienst hat diese im Angebot, mit einzelnen Ausnahmen.

Wer aktuelle Streifen bevorzugt, ist bei Amazon Video, Apple, Sky und Google Play gut aufgehoben. Allerdings sind die neuesten Filme immer kostenpflichtig und sind bei keinem Streaming-Anbieter in der Flatrate enthalten. Wer hingegen ältere Filmklassiker bevorzugt, sollte sich für Amazon Prime Video entscheiden, in dem kostenpflichtigen Angebot sind aktuell die meisten Streifen im Preis enthalten. Gleiches gilt mit Einschränkung auch für Joyn Plus. Da es sich bei einzelnen Filmen immer um Lizenzen handelt, wechselt das Angebot bei den einzelnen Diensten ständig.

Wer sich für Serien begeistert, sollte einen Blick bei Netflix und Amazon Prime wagen. Hier kommt jeder Serienjunkie auf seine Kosten. Ein weiteres Entscheidungskriterium sind die vielen Eigenproduktionen (Originals) bei Serien und Filmen. Diese sind in aller Regel nur bei dem jeweiligen Anbieter exklusiv im Angebot. Hier sollte sich jeder Nutzer anschauen, welche Serien und Filme er bevorzugt. Aktuell produzieren besonders Apple Plus, Amazon Prime, Disney Plus und Netflix wirklich sehenswerte Streifen.

Hinweis: Weiterhin ist es eine interessante Chance, die einzelnen Streaming-Dienste im Vorfeld zu testen. Alle Anbieter haben die Möglichkeit, dass der Filmfan das betreffende Angebot für eine begrenzte Zeit kostenlos testen kann. Diese Chance sollte jeder Nutzer unbedingt in Anspruch nehmen.
Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*