Skip to main content

Amazon Prime wird teurer: Ab September höhere Preise

Amazon Prime wird teurer. Es gab bereits seit längerer Zeit erste Anzeichen dafür, dass Amazon Prime seinen Dienst verteuert. Nun hat Amazon seine Nutzer über eine deutliche Preiserhöhung informiert. Ab dem 15. September steigt die Jahresgebühr von 69 Euro auf satte 89,90 Euro. Dies ist immer eine Preiserhöhung um 30 Prozent.

Prime-Abo wird teurer

Wer sich eher für eine monatliche Abrechnung entschieden hat, zahlt künftig 8,99 Euro im Monat. Hier liegt die Erhöhung bei 1 Euro pro Monat. Auch Studenten werden stärker zur Kasse gebeten. Hier steigt die Jahresgebühr von 34 Euro auf 44,90 Euro. Die monatliche Gebühr steigt hier auf 4,99 Euro im Monat. Wer bisher als Student noch nicht zu dem vergünstigten Tarif gewechselt ist, sollte dies unverzüglich tun.

Hohe Inflation als Begründung

Amazon begründet die Erhöhung mit den steigenden Kosten und der hohen, weltweiten Inflation. Dabei fällt die Verteuerung hierzulande noch glimpflich auf, in anderen europäischen Ländern werden die Nutzer deutlich stärker zur Kasse gebeten. Die Preiserhöhung wird zum 15. September wirksam.

Wer allerdings noch vor diesem Termin das Abo bei Amazon Prime abschließt, bekommt noch den bisherigen Preis von 69 Euro. Dies gilt auch für Bestandskunden, deren Abo sich noch vor dem Termin verlängert. Dann müssen Sie erst im nächsten Jahr die höhere Gebühr entrichten. Wer bisher mit dem Prime-Abo noch gewartet hat, sollte in den nächsten Wochen unbedingt aktiv werden. So sichern Sie sich noch den günstigeren Preis. Möglicherweise können Sie auch noch den Prime-Service für 30 Tage kostenlos testen, sofern Sie dies bisher noch nicht gemacht haben.

Hinweis: Wer sich bisher für eine monatliche Bezahlung entschieden hat, sollte vielleicht noch vor dem 15. September auf die Jahresgebühr umsteigen. Damit lassen sich ebenfalls einige Euros sparen. Wer mit der Preiserhöhung nicht einverstanden ist, kann natürlich Amazon Prime fristgemäß kündigen (30 Tagen kostenfrei nach Erhalt der betreffenden Nachricht).

Prime Video kündigen mit einem Mausklick

Anzeige

Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Amazon Prime wird teurer: Ab September höhere Preise – ebookblog.de 26. Juli 2022 um 15:49

[…] Beitrag Amazon Prime wird teurer: Ab September höhere Preise ist unter Streamingz.de […]

Antworten

Prime Nutzer können nun unter Amazon Music auf 100 Mio. Songs im Zufallsmodus zugreifen – streamingz.de 4. November 2022 um 17:30

[…] abspielen. Zudem stehen auch viele werbefreie Top-Podcasts zur Verfügung. Gerade gab es eine aktuelle Preiserhöhung bei der Prime-Nutzung, allerdings stellt sich die Neuerung in der Praxis nicht als wirkliche […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *