Skip to main content

Amazon Alexa, Echo und der neue Echo Dot jetzt in Deutschland

Alexa ist der cloud-basierte Sprachdienst aus dem Hause Amazon. Dieser ist in der Lage Fragen zu beantworten, Musik abzuspielen, Hörbücher vorzulesen oder das Licht ein- und auszuschalten. Dieser Dienst und die dazu passenden Geräte kommen nun auch nach Deutschland und Großbritannien. In den USA sind Echo und Echo Dot bereits äußerst erfolgreich.

Amazon Echo ist das dazu passende Gerät, das vollständig durch Sprache gesteuert wird. Darüber kann mit Hilfe einer Freisprechfunktion mit Alexa kommuniziert werden. Das Gerät wird 179,99 Euro kosten und ist aktuell nur für Kunden gedacht, die eine Einladung von Amazon dazu erhalten. An ein Lautsprechersystem angeschlossen kann der Nutzer über Amazon Echo Dot die eigene Stereoanlage steuern und ebenfalls auf alle Fähigkeiten von Alexa zugreifen. Dieses Gerät kostet dann auch nur knapp 60 Euro. Auch Echo Dot ist aktuell nur per Einladung verfügbar.

Amazon Echo: Der neue sprachgesteuerte Lautsprecher

amazon-echo-alexa-abbildung

Amazon Echo präsentiert sich in einem gelungenen Design (Quelle: Amazon)

Amazon Echo und Amazon Echo Dot sind sprachgesteuerte Lautsprecher mit Freisprecheinrichtung, die durch die Stimme des Nutzers gesteuert werden. Dabei wird die Funktionalität von Alexa-gesteuerten Geräten permanent weiterentwickelt. In den kommenden Monaten werden für deutsche Kunden hunderte Skills verfügbar sein, darunter Spotify, Mytaxi, Tagesschau, Deutsche Telekom, BMW und innogy.

Amazon Echo verfügt über sieben Mikrofone, die mit Richtstrahl-Technologie und verbesserter Störsignalunterdrückung ausgestattet sind, so dass er den Nutzer von überall im Raum klar hören kann. Die verbesserte Technik bündelt die Signale der einzelnen Mikrofone, um Lärm, Hall, laufende Musik und sogar andere Stimmen im Hintergrund zu unterdrücken, so dass Amazon Echo und Alexa Anweisungen auch trotz Nebengeräuschen deutlich hören können.

Amazon Echo erkennt mittels auf dem Gerät installierter Software das Aktivierungswort “Alexa”. Sobald Echo aktiviert ist, leuchtet der Lichtring blau und Echo streamt die Anfrage an die Cloud. Dort angekommen, verarbeitet Alexa die Anfrage über die Amazon Web Services. Die Cloud bedient sich eines hochkomplexen, auf neuronalen Netzen basierten Spracherkennungssystems, um den Nutzer auch über Entfernung hinweg zu erkennen und auf ihn zu reagieren.

amazon-echo-dot

Amazon Echo Dot (Quelle: Amazon)

Echo bietet nach Aussagen von Amazon klar abgestimmte Töne mit dynamischen Bässen. Die nach unten ausgerichteten dualen Downfire-Lautsprecher produzieren einen 360°-Sound für einen guten Raumklang. Darüber hinaus ist Echo Bluetooth-fähig, so dass andere Musikdienste wie iTunes von Smartphone oder Tablet gestreamt werden können.

Amazon Echo gibt es in den Farben Schwarz oder Weiß. Die Mikrofone sitzen am oberen Ende des zylinderförmigen Geräts, so dass es die Stimme auch vom anderen Ende des Raums wahrnehmen kann. Der Sound wird über Bohrungen rund um den Sockel wiedergegeben. Über den Lichtring am oberen Ende des Geräts gibt Echo visuelles Feedback: Sobald angesprochen, richtet sich der Lichtring in Richtung des Nutzers aus, um anzuzeigen, dass Echo zuhört und die Anfrage bearbeitet.

Der neue Amazon Echo Dot

Amazon Echo Dot ist ein sprachgesteuertes Gerät mit Freisprecheinrichtung, das Alexa nutzt und auf dieselbe Fernfeld-Spracherkennung setzt wie Amazon Echo. Über Audiokabel oder Bluetooth mit Lautsprechern verbunden, lässt sich über Amazon Dot die heimische Stereoanlage per Sprache steuern. Dank seines kleinen eingebauten Lautsprechers lässt sich Amazon Echo Dot beispielsweise auch im Schlafzimmer als Wecker einsetzen oder in jedem anderen Raum als Sprachassistent zum Bedienen von Smart-Home-Geräten.

Wie Amazon Echo verfügt auch Dot über sieben Mikrofone und stützt sich auf Richtstrahl-Technologie, um Geräusche zu mindern und durch das Wort „Alexa“ auch über Distanzen aktiviert werden zu können. Darüber hinaus wurde Amazon Echo Dot mit einem stärkeren Spracherkennungsprozessor im Vergleich zur Vorgängerversion ausgestattet, so dass die Fernfeld-Spracherkennung noch präziser ausgeführt wird.

Amazon Echo Dot kann über Bluetooth oder 3.5mm Stereokabel direkt an Lautsprecher angeschlossen werden, um so Alexa in das Home-Entertainment-System zu integrieren. Die Stimme des Nutzers steuert dann Amazon Music, Prime Music, Spotify, Tuneln und andere Dienste.

Unser Tipp: Hier geht es zur Anmeldung zu Amazon Echo und Amazon Echo Dot

Anzeige

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


Ähnliche Beträge - die Sie interessieren


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Music Unlimited: Amazon präsentiert neuen Musik Streamingsdienst | streamingz.de 14. Oktober 2016 um 8:33

[…] der neue Musik Streamingdienst perfekt mit dem intelligenten Echo Lautsprechersystem von Amazon zusammenarbeitet und die deutsche Markteinführung unmittelbar ansteht, wird der erweiterte […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *